Antony Beevor

Antony Beevor, geboren 1946, ist ehemaliger britischer Berufsoffizier und studierte am Winchester College und an der Royal Military Academy Sandhurst. Er ist Historiker und schreibt neben Sachbüchern über den Zweiten Weltkrieg auch Romane.

Antony Beevor: Die Ardennen-Offensive 1944

Cover
C. Bertelsmann Verlag, München 2016
ISBN 9783570102206, Gebunden, 480 Seiten, 26.00 EUR
Im August 1944 schien das Ende des Zweiten Weltkrieges nah. An Ost- und Westfront trieben die Alliierten die Wehrmacht vor sich her, das Attentat vom 20. Juli schien ein Signal nach innen zu sein. Doch…

Antony Beevor: Der Zweite Weltkrieg

Cover
C. Bertelsmann Verlag, München 2014
ISBN 9783570100653, Gebunden, 976 Seiten, 39.99 EUR
Aus dem Englischen von Helmut Ettinger. Mit 32 Bildtafeln. Der Zweite Weltkrieg war der brutalste und folgenschwerste kriegerische Konflikt der Geschichte mit einem bis dahin ungekannten Maß an Waffengewalt…

Antony Beevor: D-Day

Cover
C. Bertelsmann Verlag, München 2010
ISBN 9783570100073, Gebunden, 336 Seiten, 28.00 EUR
D-Day, das war die größte militärische Operation aller Zeiten: die Invasion der Alliierten am 6. Juni 1944 in der Normandie. Beevor zeichnet diesen Tag minutiös nach. Hautnah erlebt der Leser im Hauptquartier…

Antony Beevor: Der Spanische Bürgerkrieg

Cover
C. Bertelsmann Verlag, München 2006
ISBN 9783570009246, Gebunden, 653 Seiten, 26.00 EUR
Aus dem Englischen von Michael Bayer und anderen. Legion Condor, die Vernichtung der Stadt Guernica, das Massaker von Saragossa oder der blutige Kampf um den Alcazar von Toledo. Namen und Ereignisse,…

Antony Beevor: Berlin 1945

Cover
C. Bertelsmann Verlag, München 2003
ISBN 9783570003695, Gebunden, 543 Seiten, 26.00 EUR
in seinem neuen Buch gelingt es Antony Beevor, historischen Ereignissen Gesichter zu verleihen. Er erzählt anhand von neue Dokumenten, Interviews und Erinnerungen die Geschichten von Menschen, die den…

Antony Beevor: Stalingrad

C. Bertelsmann Verlag, Gütersloh 1999
ISBN 9783570002360, gebunden, 543 Seiten, 25.51 EUR
Antony Beevor erzählt die Geschichte der Menschen von Stalingrad - der Soldaten und der Zivilbevölkerung. Ihn interessieren nicht Strategien und Kriegshandwerk, sondern Gefühle, Schicksale, letzte Spuren…