Alfred Grosser

Alfred Grosser, geboren 1925 in Frankfurt am Main, ist seit 1937 französischer Staatsbürger. Er ist emeritierter Professor für Politikwissenschaft am Institut d'Etudes Politiques in Paris und Journalist, außerdem Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels, Träger des großen Verdienstkreuzes mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik Deutschland, der Wilhelm-Leuschner-Medaille 2004 sowie vieler anderer Auszeichnungen und Preise. Er ist Autor zahlreicher Publikationen und versteht sich dabei als "Mittler zwischen Franzosen und Deutschen, Ungläubigen und Gläubigen, Europäern und Menschen anderer Kulturen".

Alfred Grosser: Die Freude und der Tod. Eine Lebensbilanz

Cover: Alfred Grosser. Die Freude und der Tod - Eine Lebensbilanz. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2011.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2011
Mit Fotos und Dokumenten auf 16 Tafeln. Alfred Grosser hat sich um die deutsch-französische Verständigung nach dem Zweiten Weltkrieg verdient gemacht wie kaum ein anderer. Zugleich hat er seine um politische…

Alfred Grosser: Von Auschwitz nach Jerusalem. Über Deutschland und Israel

Cover: Alfred Grosser. Von Auschwitz nach Jerusalem - Über Deutschland und Israel. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2009.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2009
Der Gaza-Krieg hat die Fragen wieder aufgeworfen: Wie scharf darf man Israel kritisieren? Messen die Israel-Kritiker mit zweierlei Maß oder die Israel-Verteidiger? Und wann ist die Grenze zum Antisemitismus…

Alfred Grosser: Wie anders ist Frankreich?.

Cover: Alfred Grosser. Wie anders ist Frankreich?. C. H. Beck Verlag, München, 2004.
C. H. Beck Verlag, München 2004
Alfred Grosser, der im Februar 2005 seinen 80. Geburtstag feiert, verkörpert wie kein anderer Intellektueller einen neuen Anfang in den deutsch-französischen Beziehungen nach 1945. Seit seinen frühen…

Alfred Grosser: Wie anders sind die Deutschen?.

Cover: Alfred Grosser. Wie anders sind die Deutschen?. C. H. Beck Verlag, München, 2002.
C. H. Beck Verlag, München 2002
Alfred Grosser wirft einen prüfenden Blick auf die Berliner Republik und ihre Bürger, diese 'schwierigen Deutschen', die sich gern für schwierig halten, wo sie eigentlich ganz normal sind, und für normal,…