Alexander Solschenizyn

Alexander Solschenizyn wurde 1918 in Kislowodsk geboren. Von 1945 bis 1953 saß er im Zwangslager, danach drei Jahre in Verbannung, 1957 wurde er rehabilitiert. Die Veröffentlichung des Kurzromans "Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch" über den Alltag im Lager brachte ihm 1969 den Ausschluss aus dem sowjetischen Schriftstellerverband, 1970 wurde er mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Ab 1973 erschien das erzählerische Dokumentarwerk "Archipel Gulag" über das sowjetische Lagersystem. Nach seiner Ausweisung lebte Alexander Solschenizyn in Zürich, Kanada und den USA, bis er 1994 nach Russland zurückkehrte. Solschenizy starb im August 2008 in Moskau.

Alexander Solschenizyn: Meine amerikanischen Jahre.

Cover: Alexander Solschenizyn. Meine amerikanischen Jahre. Langen Müller Verlag, München, 2007.
Langen Müller Verlag, München 2007
Aus dem Russischen von Andrea Wöhr und Fedor B. Poljakov. Die Freiheit des Westens ist ein relativer Wert. Denn auch im amerikanischen Exil befand sich Solschenizyn zwischen zwei Mühlsteinen: Hier beschuldigte…

Alexander Solschenizyn: Zwischen zwei Mühlsteinen. Mein Leben im Exil

Cover: Alexander Solschenizyn. Zwischen zwei Mühlsteinen - Mein Leben im Exil. F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München, 2005.
F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München 2005
Aus dem Russischen übersetzt von Fedor B. Poljakov. Im Februar 1974 wurde der Literaturnobelpreisträger Alexander Solschenizyn vom KGB verhaftet, in ein Flugzeug gesetzt und nach Deutschland ausgewiesen.…

Alexander Solschenizyn: Schwenkitten '45. Die autobiografischen Erzählungen

Cover: Alexander Solschenizyn. Schwenkitten '45 - Die autobiografischen Erzählungen. Langen Müller Verlag, München, 2004.
Langen Müller Verlag, München 2004
Aus dem Russischen von Heddy Pross-Weerth und Fedor B. Poljakov. Die Verteidigung der Heimat bei Kursk im Sommer 1943, der Vorstoß nach Ostpreußen im Winter 1945 - Alexander Solschenizyn, im Zweiten…

Alexander Solschenizyn: Zweihundert Jahre gemeinsam. Die russisch-jüdische Geschichte 1795-1916

Cover: Alexander Solschenizyn. Zweihundert Jahre gemeinsam - Die russisch-jüdische Geschichte 1795-1916. F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München, 2002.
F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München 2002
Der Nobelpreisträger schildert in seiner historischen Dokumentation die Geschichte des Zusammenlebens von Russen und Juden, beginnend mit der dritten polnischen Teilung (1795), durch die weite Teile der…