Äsop

Äsop, geboren um 600 v. Chr., gilt als der Begründer der Fabeldichtung. Über sein Leben ist kaum etwas bekannt. Er selbst erzählte, er sei ein griechischer Sklave gewesen. Die Überlieferung berichtet, dass er aus Phrygien stamme. Aristoteles behauptete aber, Äsop sei Thraker gewesen. Von Aristophanes wissen wir, dass er auf einer Gesandtschaft nach Delphi von den dortigen Priestern wegen Gotteslästerung ermordet worden sei. Die Äsop zugeschriebenen Fabeln gehen wahrscheinlich auf mündliche Überlieferung zurück. Sein Werk ist nur in späteren Überarbeitungen erhalten.

Äsop: Äsop: Fabeln. Griechisch - deutsch

Cover: Äsop. Äsop: Fabeln - Griechisch - deutsch. Artemis und Winkler Verlag, Mannheim, 2005.
Artemis und Winkler Verlag, Düsseldorf - Zürich 2005
Herausgegeben und aus dem Griechischen übertragen von Rainer Nickel. Wie bei anderen Autoren der Antike ist die historische Person des Aisopus (vermutlich 6. Jh. v. Chr.) kaum greifbar, Berichte über…