Link des Tages

Die Kundera-Affäre - ein Dossier

05.11.2008. Die Debatte um Milan Kundera. Wir fassen hier alle Beiträge im Perlentaucher und Links zu anderen Medien zusammen. Zuletzt aktualisiert am 10. Dezember.
Der Schriftsteller Milan Kundera soll 1950 einen Kurier des amerikanischen Geheimdienstes, Miroslav Dvoracek, an die Polizei verraten haben. Das ist das Ergebnis einer Recherche von Adam Hradilek, einem Mitarbeiter des Prager Instituts für das Studium totalitärer Regime (Ustr), die das tschechische Magazin Respekt am 13. Oktober veröffentlicht hat. Hradilek hat in einem Aktenhaufen zufällig einen Polizeibericht über eine Anzeige gefunden, die am 14. März 1950 in einem Polizeirevier in Prag gemacht wurde. Darauf folgte eine internationale Debatte - bis hin zu einer aufsehenerregenden Solidarisierung mit Kundera von weltberühmten Schriftstellern, die seltsamerweise von den deutschen Feuilletons kaum aufgengriffen wurde. Wir fassen hier alle Beiträge im Perlentaucher und Links zu anderen Medien zusammen.

Milan Kundera - ein Verräter?
14.10.2008. Aktualisiert am 21.10. und am 4.11.. Der Schriftsteller Milan Kundera soll 1950 den Kurier des amerikanischen Geheimdienstes Miroslav Dvoracek an die Polizei verraten haben. Dvoracek hat dafür 14 Jahre im Arbeitslager geschuftet. Dies berichtet der Historiker Adam Hradilek im tschechischen Magazin Respekt. Das slowakische Internetmagazin Salon hat den Artikel auf Englisch ins Netz gestellt. Milan Kundera hat derweil alle Vorwürfe heftig bestritten. Außerdem: Reaktionen in der Presse.

Der Besitzer des Schlüssels
15.10.2008. Der Vorwurf des Verrats gegen Milan Kundera wird den Blick auf sein Werk nun für immer prägen, wie zur Strafe für einen Autor, der den Konnex zwischen Werk und Biografie stets von sich wies. Wir drucken einen Kommentar Martin Simeckas, des Chefredakteurs der tschechischen Zeitschrift Respekt, nach. Von Martin M. Simecka

Milan Kundera soll reden
23.10.2008. Ein Dementi reicht nicht aus. Milan Kundera soll seine Version der Geschichte erzählen, denn Iva Militka und Miroslav Dvoracek verdienen die Wahrheit. Von Anja Seeliger

Stellvertreterkrieg
29.10.2008. Das tschechische Magazin Respekt bleibt bei seinen Vorwürfen gegen Milan Kundera. Bei Kundera entschuldigen will es sich nicht. Von Hans-Jörg Schmidt.

Solidarität mit Milan Kundera
04.11.2008. Eine Solidaritätserklärung für Milan Kundera, unterzeichnet unter anderem von J.M. Coetzee, Gabriel Garcia Marquez, Nadine Gordimer, Salman Rushdie, Jorge Semprun.

Die tschechische Interpretation des Kommunismus
10.12.2008. Die Kundera-Generation hat sich zwar mit den Verbrechen des Kommunismus auseinandergesetzt, aber nur in fiktionalisierter Weise. Der Banalität des Bösen hat sie sich nicht gestellt. Dieses Modell ist mit der Kundera-Affäre zerbrochen. Von Martin M. Simecka.