Volker Sommer

Schimpansenland

Wildes Leben in Afrika
Cover: Schimpansenland
C. H. Beck Verlag, München 2008
ISBN 9783406568916
Gebunden, 251 Seiten, 19,90 EUR

Klappentext

Mit 14 Farbabbildungen und 1 Karte. Dass in Afrika noch Abenteuer zu erleben sind, davon erzählt einer der führenden Primatenforscher unserer Zeit. Volker Sommer berichtet von seinem Kampf für den Erhalt der seltensten Schimpansen. Die erst kürzlich entdeckte vierte Unterart hat nur im entlegenen Gashaka-Wald von Nigeria eine Chance auf Fortbestand - umlagert von Wilderern und Waldvernichtern. Sommer erforscht unsere allernächsten Verwandten als Evolutionsbiologe. Ökologie, Sozialverhalten, Werkzeuggebrauch und Naturmedizin der Schimpansen entpuppen sich dabei als feine Anpassung an einen schwierigen Lebensraum. Nur dank einer über Urzeiten gewachsenen Kultur können die Menschenaffen in diesem Dschungel am Rande der Savanne überleben. Werden sie ausgerottet, verliert unser Planet nicht nur Biodiversität, sondern auch kulturelle Vielfalt.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.03.2008

Rezensent Helmut Mayer begrüßt Volker Sommers Buch über die Erforschung der Schimpansen im Gashaka-Wald von Nigeria. Er hebt hervor, dass Sommer, Professor für evolutionäre Biologie, nicht nur die Ergebnisse seiner Schimpansenforschung präsentiert, sondern auch ein starkes Plädoyer für den Erhalt dieser Tiere abliefert, deren Überleben wegen Rodungen, der Jagd nach Bodenschätzen, Kriegen, Seuchen, Flüchtlingsströmen gefährdet sei. Zudem berichte der Autor informativ über die Schwierigkeiten der Forschung in freier Wildbahn und die oft abenteuerlichen Erfahrungen, die er und sein Team dabei gemacht haben. Erhellend findet Mayer zudem die beiläufig erzählten Begebenheiten im Umgang mit Einheimischen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de