Yan Lianke

Yan Lianke, wurde 1958 in der ostchinesischen Provinz Henan als Sohn eines Bauern geboren. Er zählt zu den bedeutendsten chinesischen Gegenwartsautoren. Einige seiner Romane und Kurzgeschichten wurden ausgezeichnet, darunter mit den beiden bedeutendsten Literaturpreisen Chinas, dem Lao-She-Preis sowie dem Lu-Xun-Preis. Andere wurden zensiert oder ganz verboten, darunter sein Roman "Dem Volke dienen", dem Beleidigung Mao Zedongs und sexuelle Zügellosigkeit vorgeworfen wurde, und sein Roman "Der Traum meines Großvaters", der vom Aids-Skandal in Henan handelt.

Yan Lianke: Der Traum meines Großvaters. Roman

Cover: Yan Lianke. Der Traum meines Großvaters - Roman. Ullstein Verlag, Berlin, 2009.
Ullstein Verlag, Berlin 2009
Aus dem Chinesischen von Ulrich Kautz. Die Sonne geht unter über der chinesischen Provinz Henan und taucht das Tal in Rot. Ein toter zwölfjähriger Junge erscheint seinem Großvater in dessen Träumen und…

Yan Lianke: Dem Volke dienen. Roman

Cover: Yan Lianke. Dem Volke dienen - Roman. Ullstein Verlag, Berlin, 2007.
Ullstein Verlag, 2007
Aus dem Chinesischen von Ulrich Kautz. Zur Zeit der Kulturrevolution unter Mao Zedong wird der brave Soldat Wu Dawang als Haushaltshilfe in das Heim seines Divisionskommandeurs abberufen. Zur Vorbereitung…