Wolf Biermann

Wolf Biermann, geboren 1936 in Hamburg, ist der Sohn eines kommunistischen Werftarbeiters, der 1943 im KZ Auschwitz ermordet wurde. 1953 übersiedelte Biermann nach Berlin (Ost) und studierte Politische Ökonomie. Nach einer von Hanns Eisler geförderten Tätigkeit als Regieassistent beim "Berliner Ensemble" (1957-59) absolvierte er ein Philosophiestudium (1963). 1961 prägte Biermann - in Analogie zu Brechts Selbstbezeichnung als "Stückeschreiber" - für sich den Begriff "Liedermacher". In seinen seit 1960 entstandenen Texten reflektiert er den Widerspruch zwischen kommunistischer Theorie und sozialistischer Praxis. Sein Ausschluß aus der SED (1963) war die Folge. Nach einer erfolgreichen Tournee durch die Bundesrepublik Deutschland (1965) erhielt er Auftrittsverbot. Nach einem weiteren offiziell genehmigten Tournee-Konzert in Köln (1976) wurde Biermann wegen "Staatsfeindlichkeit" ausgebürgert - ein Schritt, der zu scharfen kulturpolitischen Auseinandersetzungen in der DDR führte. Biermann wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Georg-Büchner-Preis (1991).

Wolf Biermann: Warte nicht auf bessre Zeiten!

Cover
Propyläen Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783549074732, Gebunden, 576 Seiten, 28.00 EUR
Selten sind persönliches Schicksal und deutsche Geschichte so eng verwoben wie bei Wolf Biermann. Ein Leben zwischen West und Ost, ein Widerspruchsgeist zwischen allen Fronten. Mit sechzehn ging er in…

Wolf Biermann: Berlin, du deutsche Frau

Cover
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2008
ISBN 9783455401257, Gebunden, 119 Seiten, 17.95 EUR
Eine Auswahl der schönsten Berlin-Gedichte von Wolf Biermann. "Berlin ist meine erste Liebe seit 1955. Und die Stadt wurde meine alte Liebe, weil ich mich immer wieder neu in sie verliebt habe. Ach! solch…

Wolf Biermann: Heimat

Cover
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2006
ISBN 9783455400366, Gebunden, 272 Seiten, 17.95 EUR
Am alten Baum sind frische Früchte gewachsen, die nun gepflückt wurden und abgepackt... Etliche dieser Texte sind weit weg von Deutschland gewachsen, im Languedoc, im Roussillon, dem Land der Troubadoure.…

Wolf Biermann: Das ist die feinste Liebeskunst

Cover
Zweitausendeins Verlag, Frankfurt am Main 2005
ISBN 9783934011236, CD, 13.99 EUR
Wolf Biermann übersetzt und singt Shakespeare. Die neue CD. Nur bei uns. Wolf Biermann schreibt über seine Shakespeare-Übersetzung: "William Shakespeare, das Theatergenie der Menschheit, schrieb nebenbei…

Wolf Biermann: Großer Gesang des Jizchak Katzenelson vom ausgerotteten Jüdischen Volk

Cover
Zweitausendeins Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN 9783934011229, CD, 14.90 EUR
Vor zehn Jahren lieferte ich meine Nachdichtung dieses Poems über die Shoa und trug es zum ersten Mal auf einer Bühne vor, das war 1994 im Hamburger Schauspielhaus. Es sind Gesänge, die nicht gesungen…

Wolf Biermann: Das ist die feinste Liebeskunst

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2004
ISBN 9783462034431, Gebunden, 159 Seiten, 16.90 EUR
Frei und treu zugleich arbeitete Wolf Biermann, wie Luther sagen würde, als "Dolmetzsch". Authentisch und dennoch autark transportierte Biermann 40 besonders starke Sonette des vielleicht genialsten…

Wolf Biermann / Bob Dylan: Eleven Outlined Epitaphs / Elf Entwürfe für meinen Grabspruch

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2003
ISBN 9783462033069, Gebunden, 156 Seiten, 16.90 EUR
Als junger Mann, bevor er der große Sänger und Musiker wurde, den wir heute kennen, schrieb Bob Dylan 1963 ein langes Gedicht mit dem Titel "Eleven Outlined Epitaphs". Kaum ein Dylan-Liebhaber kennt es,…

Wolf Biermann: Paradies uff Erden

Cover
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 1999
ISBN 9783462028317, gebunden, 160 Seiten, 17.38 EUR
Ein Berlin-Buch der besonderen Art - das Portrait einer Stadt in neuen Liedern und Gedichten von Wolf Biermann.