Wilhelm Raabe

Wilhelm Raabe, 1831 in Eschershausen bei Braunschweig geboren, begann zunächst eine Buchhändlerlehre und studierte später in Berlin. Als Schriftsteller lebte er zuletzt in Braunschweig, wo er 1910 starb. Raabe zählt zu den wichtigsten Vertretern des poetischen Realismus in Deutschland und galt als scharfer Kritiker seiner Zeit. Er schrieb über 86 Romane, Erzählungen und Novellen, darunter seinen Erfolgsroman "Die Chronik der Sperlingsgasse" (1856).

Wilhelm Raabe: Stopfkuchen. Eine See- und Mordgeschichte

Cover: Wilhelm Raabe. Stopfkuchen - Eine See- und Mordgeschichte. Manesse Verlag, Zürich, 2010.
Manesse Verlag, München 2010
Eduard, der Ich-Erzähler, kommt nach vielen Jahren im südlichen Afrika zurück in die deutsche Provinz. Die Horizonte eng, die Leute brav und bieder: Der Heimkehrer wiegt sich in dem Glauben, mit seiner…

Wilhelm Raabe: Altershausen. Roman

Cover: Wilhelm Raabe. Altershausen - Roman. Insel Verlag, Berlin, 2010.
Insel Verlag, Berlin 2010
Der Wirkliche Geheime Obermedizinalrat Friedrich Feyerabend, noch erschöpft von den Feierlichkeiten zu seinem siebzigsten Geburtstag, hält innere Einkehr und entschließt sich, zum fernsten Ort seines…

Wilhelm Raabe: Das zeichnerische Werk.

Cover: Wilhelm Raabe. Das zeichnerische Werk. Georg Olms Verlag, Hildesheim, 2010.
Georg Olms Verlag, Hildesheim 2010
Wilhelm Raabe zählt bis heute zu den bekanntesten Autoren der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts. Dass er sein Leben lang auch gezeichnet hat, weiß dagegen nur die Fachwelt. Sein letztes Werk -…