Walter Schweidler

Walter Schweidler, geboren 1957, studierte Philosophie, Politikwissenschaft, katholische Theologie und Rechtswissenschaften, war Assistent bei Robert Spaemann an der Universität München und habilitierte sich dort 1993; seit 2000 Professor für Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum. Veröffentlichungen: Wittgensteins Philosophiebegriff (Freiburg/München 1983), Die Überwindung der Metaphysik (Stuttgart 1987), Geistesmacht und Menschenrecht. Der Universalanspruch der Menschenrechte und das Problem der Ersten Philosophie (Freiburg/München 1994), Das Unantastbare. Beiträge zur Philosophie der Menschenrechte (Münster 2001); Herausgeber der Reihe West-östliche Denkwege bei Academia, Sankt Augustin.

Walter Schweidler/Robert Spaemann: Ethik. Lehr- und Lesebuch. Texte, Fragen, Antworten

Cover: Walter Schweidler (Hg.) / Robert Spaemann (Hg.). Ethik - Lehr- und Lesebuch. Texte, Fragen, Antworten. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2006.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2006
Gibt es Bedingungen für ein glückliches Leben? Und wenn es sie gibt, wie lauten sie? Gibt es Grundvoraussetzungen und Maßstäbe guten Handelns? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt dieses Lehr- und Lesebuchs…

Walter Schweidler: Der gute Staat. Politische Ethik von Platon bis zur Gegenwart

Cover: Walter Schweidler. Der gute Staat - Politische Ethik von Platon bis zur Gegenwart. Philipp Reclam jun. Verlag, Ditzingen, 2004.
Philipp Reclam jun. Verlag, Stuttgart 2004
Mit dem Verhältnis zwischen Politik und Ethik im Rechtsstaat haben sich große Denker seit der Antike auseinandergesetzt. Der Band betrachtet die wesentlichen historischen Positionen: Platon, Aristoteles,…

Walter Schweidler: Das Unantastbare. Beiträge zur Philosophie der Menschenrechte

Cover: Walter Schweidler. Das Unantastbare - Beiträge zur Philosophie der Menschenrechte. LIT Verlag, Berlin, 2001.
LIT Verlag, Münster 2001
Würde und Rechte des Menschen: Mit diesen Begriffen bezeichnen wir das Verhältnis, aufgrund dessen sich die menschlichen von allen nichtmenschlichen Wesen unterscheiden. An der vernünftigen Verständigung…