Veit Heinichen

Veit Heinichen, geboren 1957, arbeitete als Buchhändler und für verschiedene Verlage. 1994 war er Mitbegründer des Berlin Verlags und bis 1999 dessen Geschäftsführer. Er kam 1980 zum ersten Mal nach Triest, wo er heute lebt.

Veit Heinichen/Ami Scabar: Triest. Stadt der Winde

Cover: Veit Heinichen / Ami Scabar. Triest - Stadt der Winde. Sanssouci Verlag, München, 2005.
Sanssouci Verlag, München 2005
Mit Rezepten. Triest: die Stadt der Winde. Sie haben der italienischen Hafenstadt zwischen Ost und West, Nord und Süd schon immer die unterschiedlichsten Einflüsse zugetragen. Wein und Oliven auf dem…

Veit Heinichen: Tod auf der Warteliste. Roman

Cover: Veit Heinichen. Tod auf der Warteliste - Roman. Zsolnay Verlag, Wien, 2003.
Zsolnay Verlag, Wien - München 2003
Ein neuer Fall für Proteo Laurenti, den Kommissar aus Triest: Seit beim Gipfeltreffen des deutschen Bundeskanzlers mit Berlusconi ein nackter Mann von der Limousine des Staatsgastes überfahren wurde,…

Veit Heinichen: Die Toten vom Karst. Roman

Cover: Veit Heinichen. Die Toten vom Karst - Roman. Zsolnay Verlag, Wien, 2002.
Zsolnay Verlag, München 2002
Kommissar Laurenti stürzt sich in Arbeit, um seine Eheprobleme zu vergessen. Er hat viel zu tun: Im winterlichen Triest versammeln sich immer mehr Rechtsradikale, ein Haus fliegt in die Luft, es geschieht…

Veit Heinichen: Gib jedem seinen eigenen Tod. Roman

Cover: Veit Heinichen. Gib jedem seinen eigenen Tod - Roman. Zsolnay Verlag, Wien, 2001.
Zsolnay Verlag, Wien 2001
Triest im Hochsommer: Bestechung, Menschenschmuggel und Mord bringen Kommissar Proteo Laurenti ganz schön ins Schwitzen. Triest, eine Stadt, die ein Jahrhundert lang im Windschatten der Weltgeschichte…