Stephane Hessel

Stephane Hessel (1917 bis 2012), Sohn des Schriftstellers Franz Hessel, wurde in Berlin geboren. 1924 übersiedelte er mit seinen Eltern nach Paris; seit 1939 ist er französischer Staatsbürger. Ab Oktober 1945 war er Vertreter Frankreichs bei den Vereinten Nationen in New York, 1948 Mitunterzeichner der Charta der Menschenrechte. Anschließend bereiste er im Auftrag der UNO und des französischen Außenministeriums als Diplomat die Welt; der französische Staat verlieh ihm den Titel Ambassadeur de France. Mit seinem Essay "Empört euch!" erlangte 2012 Weltruhm. Bis zu seinem Tod am 26. Februar 2013 lebte Stephane Hessel in Paris.

Stephane Hessel: Empörung - Meine Bilanz.

Cover: Stephane Hessel. Empörung - Meine Bilanz. Pattloch Verlag, München, 2012.
Pattloch Verlag, München 2012
Aus dem Französischen von Michael Kogon. In "Empörung, Meine offenen Rechnungen" vertieft Stéphane Hessel die Fragen seiner Streitschriften: wogegen soll man sich empören und wofür engagieren? Hessel…

Dalai Lama XIV./Stephane Hessel: Wir erklären den Frieden!.

Cover: Dalai Lama XIV. / Stephane Hessel. Wir erklären den Frieden!. Ullstein Verlag, Berlin, 2012.
Ullstein Verlag, Berlin 2012
Aus dem Französischen von Patricia Klobusiczky. Die Welt ist in Gefahr. Sie ist von Gier, Selbstsucht und kurzfristigem Denken geprägt. Es fehlt der moralische Kompass. Der Dalai Lama und Stéphane Hessel…

Stephane Hessel: Empört Euch!.

Cover: Stephane Hessel. Empört Euch!. Ullstein Verlag, Berlin, 2011.
Ullstein Verlag, Berlin 2011
Stephane Hessels Streitschrift bewegt die ganze Welt. Der gebürtige Berliner war Mitglied der Resistance, hat das KZ Buchenwald überlebt und ist einer der Mitautoren der Menschenrechtserklärung der Vereinten…