Severin Perrig

Severin Perrig, geboren 1961 in Hamburg, studierte Germanistik, Geschichte und Ethnologie in Marburg und Zürich, wo er 1992 promovierte. Er betreute als Nationalfond-Assistent die Regest-Ausgabe der Hofmannsthal-Briefchronik an der Universität Zürich und war Dozent für Deutsche Literatur an der tschechischen Universität Ostrava. Daneben absolvierte er erfolgreich den Diplomlehrgang der Ringier Journalistenschule Zürich 1985/86 und 2003 den Nachdiplomkurs Kulturkommunikation und Kulturkritik an der Zürcher Hochschule Winterthur. Im Winter 2009/2010 war er Atelier-Stipendiat der Zentralschweizer Kantone in Berlin. Zahlreiche Publikationen, u.a. "Stimmen, Slams und Schachtel-Bücher: Eine Geschichte des Vorlesens", "Archäologie der Märchen", Mitherausgeber von "Peter Bichsel: Das ist schnell gesagt". Severin Perrig lebt und arbeitet als Dozent und Autor in Luzern und Zürich.

Severin Perrig: Am Schreibtisch großer Dichter und Denkerinnen. Eine Geschichte literarischer Arbeitsorte

Cover: Severin Perrig. Am Schreibtisch großer Dichter und Denkerinnen - Eine Geschichte literarischer Arbeitsorte. Rüffer und Rub Sachbuchverlag, Zürich, 2011.
Rüffer und Rub Sachbuchverlag, Zürich 2011
Hinterm Stubenofen, im Freien, gar im Café oder Eisenbahnabteil - auf Spurensuche nach den Entstehungsorten der Weltliteratur. Gelehrte Stubenhocker träumen sich in die weite Welt hinaus. Rasende Reisende…

Severin Perrig: Stimmen, Slams und Schachtel-Bücher. Eine Geschichte des Vorlesens. Von den Rhapsoden bis zum Hörbuch

Cover: Severin Perrig. Stimmen, Slams und Schachtel-Bücher - Eine Geschichte des Vorlesens. Von den Rhapsoden bis zum Hörbuch. Aisthesis Verlag, Bielefeld, 2009.
Aisthesis Verlag, Bielefeld 2009
Ein Blick auf die Herkunft und Psychologie des lauten Lesens zeigt allerdings, dass schon seit der Antike bei Vortragenden wie Zuhörenden Genuss und Qual nahe beieinander liegen. Bis heute fasziniert,…

Severin Perrig: Aus mütterlicher Wohlmeinung. Kaiserin Maria Theresia und ihre Kinder

Cover: Severin Perrig (Hg.). Aus mütterlicher Wohlmeinung - Kaiserin Maria Theresia und ihre Kinder. H. Böhlaus Nachf., Weimar, 1999.
H. Böhlaus Nachf., Weimar 1999
Die erstmals seit 1881 wieder veröffentlichte Korrespondenz von Maria Theresia mit ihren Kindern. Als eine Art Biographie in Dokumenten beleuchtet sie zwischen 1740 und 1780 chronologisch das Verhältnis…