Reimer Gronemeyer

Reimer Gronemeyer, geboren 1939, studierte Theologie in Hamburg, Heidelberg und Edinburgh; Promotion zu den Paulusbriefen; lutherischer Pfarrer in Hamburg. Studium der Soziologie, Promotion zu Fragen der Demokratisierung in Institutionen. Seit 1975 ist Gronemeyer Professor für Soziologie an der Universität Gießen.

Reimer Gronemeyer/Matthias Rompel: Verborgenes Afrika. Alltag jenseits von Klischees

Cover: Reimer Gronemeyer / Matthias Rompel. Verborgenes Afrika - Alltag jenseits von Klischees. Brandes und Apsel Verlag, Frankfurt am Main, 2008.
Brandes und Apsel Verlag, Frankfurt a.M. 2008
Die Autoren zeigen uns ein selbstbewusstes Afrika, das sich auf die eigene Stärke beruft. Sie erzählen von der verborgenen Kraft eines Kontinents, die sich aus der Familie, der Nachbarschaft, der Subsistenzwirtschaft…

Reimer Gronemeyer: Sterben in Deutschland. Wie wir dem Tod wieder einen Platz in unserem Leben einräumen können

Cover: Reimer Gronemeyer. Sterben in Deutschland - Wie wir dem Tod wieder einen Platz in unserem Leben einräumen können. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2007.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2007
Lange Zeit war der Tod ein selbstverständlicher Bestandteil des Lebens. Er hatte seinen Ort inmitten der Familie, inmitten unserer Gesellschaft. Noch heute wünschen sich 80 Prozent der Deutschen, zu Hause…

Reimer Gronemeyer: So stirbt man an Aids in Afrika. Warum westliche Gesundheitskonzepte im südlichen Afrika scheitern. Eine Streitschrift

Cover: Reimer Gronemeyer. So stirbt man an Aids in Afrika - Warum westliche Gesundheitskonzepte im südlichen Afrika scheitern. Eine Streitschrift. Brandes und Apsel Verlag, Frankfurt am Main, 2002.
Brandes und Apsel Verlag, Frankfurt am Main 2002
Reimer Gronemeyer zeigt, dass die Zerstörung der afrikanischen Lebenswelt - der Familie, der Subsistenz, der Normen - die entscheidende Voraussetzung für den Erfolg des Virus geschaffen hat. Aids ist…