Peter Bichsel

Peter Bichsel, geboren 1935 in Luzern, lebt als freier Schriftsteller in Bellach bei Solothurn.

Peter Bichsel: Kolumnen, Kolumnen

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2005
ISBN 9783518416648, Kartoniert, 836 Seiten, 25.00 EUR
In gut dreißig Jahren, von 1975 bis heute, hat Peter Bichsel über 300 Kolumnen geschrieben, Geschichten aus dem Alltag und über den Alltag, Momentaufnahmen, Begegnungen, unbotmäßige Einmischungen, Zwischenrufe,…

Peter Bichsel: Das süße Gift der Buchstaben

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN 9783518123539, Taschenbuch, 142 Seiten, 8.50 EUR
Zwischen 1983 und 2003 hat sich Peter Bichsel nicht oft, dafür aber dann, wenn es geschah, um so prägnanter in öffentlichen Reden mit Autoren und anderen nicht unbekannten Menschen, die es mit Büchern…

Peter Bichsel: Doktor Schleyers isabellenfarbige Winterschule

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2003
ISBN 9783518413890, Gebunden, 124 Seiten, 18.90 EUR
Peter Bichsel bildet nicht die Welt ab, "wie ist angeblich ist", sagt Peter von Matt, sondern er hat gelernt, "auf die Stimmen der Welt zu hören, sie aufzufangen und mit ihnen zu arbeiten, sie zu verbinden…

Peter Bichsel: Eisenbahnfahren

Cover
Insel Verlag, Frankfurt am Main 2002
ISBN 9783458192275, Gebunden, 60 Seiten, 12.80 EUR
Herausgegeben und mit einem Nachwort von Rainer Weiss. "Da steigt also einer in den Zug. Er heißt Müller, ein einfacher Name, aber auch den kann man so betonen, daß man nicht einfach irgendein Müller…

Peter Bichsel: Alles von mir gelernt

Cover
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2000
ISBN 9783518410998, gebunden, 266 Seiten, 19.43 EUR
Peter Bichsel erzählt, erinnert sich, denkt nach, sagt seine Meinung, träumt und lächelt, und alles, was ihm begegnet, wird zu einer Geschichte, die mal im Bergdorf Barbiana spielt, mal in einem Restaurant…

Peter Bichsel: Möchten Sie Mozart gewesen sein?

Cover
Radius Verlag, Stuttgart 1999
ISBN 9783871731808, Gebunden, 64 Seiten, 10.23 EUR
Der Band enthält die "Meditation zu Mozarts Credo-Messe KV 257" und "Rede für Fernsehprediger".