Paul Feyerabend

Paul Karl Feyerabend wurde 1924 in Wien geboren. Als Leutnant wurde er im 2. Weltkrieg schwer verwundet; 1946 begann er das Studium der Philosophie, Theaterwissenschaften und Physik in Wien. Feyerabend war befreundet mit Ingeborg Bachmann, ging mit einem Stipendium nach London, wo er Mitarbeiter Karl R. Poppers wurde, dessen "Kritischen Rationalismus" er anfangs vertrat. Von 1959 - 1990 war er Prof. in Berkeley, später auch in Berlin und Zürich. Mit seinem Werk "Against Method" (dt. "Wider den Methodenzwang. Skizze einer anarchistischen Erkenntnistheorie", 1976) vertrat er einen "erkenntnistheoretischen Dadismus" mit der Devise "Anything goes". Fortgesetzt wurde dies im Buch "Erkenntnis für freie Menschen" (1980) und der Autobiographie "Zeitverschwendung" (1995). Paul Feyerabend starb 1994 in Genolier, Schweiz.

Paul Feyerabend/Paul Hoyningen-Huene: Aber ein Paul hilft doch dem anderen. Briefwechsel 1983-1994

Cover: Paul Feyerabend / Paul Hoyningen-Huene. Aber ein Paul hilft doch dem anderen - Briefwechsel 1983-1994. Passagen-Verlag, Wien, 2010.
Passagen-Verlag, Wien 2010
Herausgegeben von Christian Augustin. Der Briefwechsel ist ein intellektuelles und bewegendes Dokument einer Freundschaft zweier Gelehrter. Diese entfaltet sich in 115 Briefen in der Zeit von 1983 bis…

Paul Feyerabend: Naturphilosophie.

Cover: Paul Feyerabend. Naturphilosophie. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2009.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2009
Herausgegeben und mit einem Vorwort versehen von Helmut Heit und Eric Oberheim. Paul Feyerabend, Philosoph, Physiker, Anarchist, war einer der unkonventionellsten Wissenschaftler seiner Zeit. Sein "Anything…

Hans Albert/Paul Feyerabend: Paul Feyerabend / Hans Albert: Briefwechsel 1 (1958-1971).

Cover: Hans Albert / Paul Feyerabend. Paul Feyerabend / Hans Albert: Briefwechsel 1 (1958-1971). Kitab Verlag, Klagenfurt/Wien, 2008.
Kitab Verlag, Klagenfurt - Wien 2008
Herausgegeben von Wilhelm Baum. Der Briefwechsel zwischen den Philosophen Paul Feyerabend (1924 - 1993) und Hans Albert (geb. 1921), die beide dem "Kritischen Rationalismus" zuzurechnen sind, überrascht…

Paul Feyerabend: Die Vernichtung der Vielfalt. Ein Bericht

Passagen-Verlag, Wien 2005
Herausgegeben von Peter Engelmann. Aus dem Englischen von Volker Böhnig und Rainer Noske. Von den Epen Homers bis zur modernen Astronomie, von der Liebe über die bildende Kunst bis zur Quantentheorie…

Paul Feyerabend: Probleme des Empirismus, Teil 1.

Cover: Paul Feyerabend. Probleme des Empirismus, Teil 1. Philipp Reclam jun. Verlag, Ditzingen, 2002.
Philipp Reclam jun. Verlag, Stuttgart 2002
Nachwort von Volker Böhnigk und Rainer Noske. Paul Feyerabend ist durch sein Diktum "Anything goes" berühmt geworden. Damit ist seine Philosophie aber keineswegs erschöpfend charakterisiert. Die hier…