Nedim Gürsel

Nedim Gürsel wurde 1951 in Gaziantep in der Türkei geboren. Er veröffentlichte bereits in frühem Alter Novellen und Essays in verschiedenen türkischen Literaturzeitschriften. Nach dem Abitur zog Gürsel 1971 nach Paris, um an der Sorbonne vergleichende Literaturwissenschaft zu studieren. 1979 promovierte er mit einer Doktorarbeit über Aragon und Nazim Hikmet. Gürsel lebt heute in Paris, wo er an der Sorbonne lehrt. Neben verschiedenen Essays und Fachpublikationen hat er eine Reihe von Erzählungen und Romanen veröffentlicht. Für seinen ersten Erzählband "Ein Sommer ohne Ende" erhielt Gürsel 1976 den höchsten Literaturpreis der Türkei.

Nedim Gürsel: Allahs Töchter. Roman

Cover: Nedim Gürsel. Allahs Töchter - Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2012.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012
Aus dem Nedim Gürsel, Jahrgang 1951, erzählt von der eigenen Kindheit, die er bei den Großeltern in Manisa in der Türkei verlebte. Der Großvater führt Nedim in die Welt des Islam ein. Er tut es sanft…

Nedim Gürsel: Turbane in Venedig. Roman

Cover: Nedim Gürsel. Turbane in Venedig - Roman. Ammann Verlag, Zürich, 2002.
Ammann Verlag, Zürich 2002
Aus dem Türkischen von Monika Carbe. Venedig und Istanbul - zwei Städte von Wasser umgeben und von magischer Anziehungskraft für den türkischen Kunstprofessor Kamil Uzman. Zu Forschungszwecken hält er…