Buchautor

Mehmet Daimagüler

Mehmet Gürcan Daimagüler, 1968 in Siegen als Kind türkischer Arbeiter geboren, ist promovierter Rechtsanwalt, Kolumnist und Buchautor. Regelmäßig schreibt er für Tageszeitungen und juristische Fachmedien. Er ist einer der bekanntesten Opferanwälte in Deutschland. So vertrat er jüdische Mandanten aus Ungarn im Strafverfahren gegen den "Buchhalter von Ausschwitz", den ehemaligen SS-Mann Oskar G. 2011 erschien sein Buch Kein schönes Land in dieser Zeit, ein schonungslos offener Beitrag zur Identitätsdebatte. Im NSU-Verfahren vertrat er die Geschwister von Abdurrahim Özüdogru, der 2001 ermordet wurde, und die Tochter von Ismail Yasar, den der NSU 2005 erschossen hatte.
2 Bücher

Mehmet Daimagüler / Ernst von Münchhausen: Mangelhaft. Hinter den Mauern deutscher Gefängnisse

Cover
Karl Blessing Verlag, München 2020
ISBN 9783896676085, 272 Seiten, 22.00 EUR
In Deutschlands Gefängnissen sitzen Mörder und Terroristen. Aber bei Weitem nicht nur - ebenso Schwarzfahrer, Steuersünder und ganz normale Bürger, die einmal eine falsche Entscheidung getroffen haben…

Mehmet Daimagüler: Empörung reicht nicht!. Unser Staat hat versagt. Jetzt sind wir dran. Mein Plädoyer im NSU-Prozess

Cover
Lübbe Verlagsgruppe, Köln 2017
ISBN 9783785726105, Gebunden, 352 Seiten, 18.00 EUR
Hat unser Sicherheitsapparat die lückenlose Aufklärung der NSU-Mordserie verhindert? Trägt auch der Verfassungsschutz Verantwortung für die Verbrechen der Neonazis? Und haben Polizeibehörden jahrelang…