Max Ophüls

Max Ophüls, 1902 als Max Oppenheimer geboren, war Theater-, Film- und Hörspielregisseur. 1933 floh er vor den Nazis zunächst nach Frankreich, 1941 in die USA. 1949 kehrte er in seine zweite Heimat Frankreich zurück. Zu seinen größten Filmen gehört die Schnitzler-Verfilmung "Liebelei" (1933), "Brief einer Unbekannten" (1948), "Der Reigen" (1950) und "Lola Montez" (1955). Max Ophüls starb 1957 in Hamburg.

Max Ophüls: Spiel im Dasein. Eine Rückblende (Erinnerungen). Kommentierte Neuausgabe

Cover: Max Ophüls. Spiel im Dasein - Eine Rückblende (Erinnerungen). Kommentierte Neuausgabe. Alexander Verlag, Berlin, 2015.
Alexander Verlag, Berlin 2015
In seinem Exil in Los Angeles schreibt Max Ophüls seine Erinnerungen an das alte Europa nieder. Mit der impressionistischen Leichtigkeit, Eleganz und Intelligenz, die seine Filme auszeichnen, erzählt…

Max Ophüls: Gedanken über Film. Originaltondokument (1 CD)

Cover: Max Ophüls. Gedanken über Film - Originaltondokument (1 CD). speak low, Berlin, 2014.
speak low, Berlin 2014
Laufzeit: 62 Min. In einem der wenigen noch erhaltenen Tondokumente spricht der große Filmregisseur Max Ophüls über den Konflikt zwischen künstlerischer Freiheit und finanzieller Einschränkung beim Film…