Buchautor

Ludger Lütkehaus

Ludger Lütkehaus, geboren 1943, lebt in Freiburg im Breisgau, lehrt neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Freiburg; erhielt 1979 den Sonderpreis der Schopenhauer-Gesellschaft,1996 den Preis für Buch und Kultur; war 1997 Max Kade Distinguished Visiting Professor an der University of Wisconsin-Madison; Mitglied des Pen-Zentrums.

Ludger Lütkehaus: Die Heimholung

Cover
Schwabe Verlag, Basel 2011
ISBN 9783796527289, Kartoniert, 112 Seiten, 13.80 EUR
Die Umstände von Friedrich Nietzsches (1844-1900) Zusammenbruch im Januar 1889 hätten dramatischer kaum sein können: Innerhalb weniger Tage versendet er Dutzende von Briefen, unterzeichnet mit "Nietzsche…

Ludger Lütkehaus (Hg.) / Fritz Mauthner: Der Atheismus und seine Geschichte im Abendlande

Cover
Alibri Verlag, Aschaffenburg 2011
ISBN 9783865691132, Gebunden, 2200 Seiten, 179.00 EUR
Fritz Mauthners monumentale Geschichte des abendländischen Atheismus spannt einen Bogen von der europäischen Antike über Teufelsfurcht und Aufklärung im sogenannten Mittelalter, die Entstehung der Wissenschaften…

Ludger Lütkehaus: Vom Anfang und vom Ende

Cover
Insel Verlag, Frankfurt a.M. 2008
ISBN 9783458173953, Gebunden, 92 Seiten, 15.00 EUR
Was wir heute unter "Lebenskunst" verstehen, bezieht sich vor allem auf die Gestaltung des Lebens und findet seine Quellen in der antiken Philosophie. In den Ratgebern wird Philosophie ein Mittel zur…

Ludger Lütkehaus: Das nie erreichte Ende der Welt

Gerd Haffmans bei Zweitausendundeins, Frankfurt am Main 2007
ISBN 9783861505976, Gebunden, 130 Seiten, 11.90 EUR
Es treten auf: Alexander, der Größte der Großkönige und Jüngste der Götter, und Kalanos, der indische Sokrates; der Todesprediger Hegesias, der als weiser König Salomo Bibel-Autor wird; König Midas und…

Ludger Lütkehaus: Natalität

Cover
Die Graue Edition, Kusterdingen 2006
ISBN 9783906336473, Gebunden, 126 Seiten, 21.00 EUR
Fast zweieinhalb Jahrtausende lang hat das abendländische Denken verkündet, Philosophieren heiße Sterbenlernen, Philosophie sei vorab Todesphilosophie. Doch zu Beginn des dritten Jahrtausends ist der…

Ludger Lütkehaus (Hg.): Nirwana in Deutschland

Cover
dtv, München 2004
ISBN 9783423341271, Taschenbuch, 222 Seiten, 12.00 EUR
Die Entdeckung der spirituellen Vorstellungswelten Asiens, erst Chinas, dann Indiens, durch die deutsche Philosophie im 17. bis 19. Jahrhundert ist eines der eindrucksvollsten Beispiele interkultureller…

Ludger Lütkehaus: Ein Heiliger Immoralist

Basilisken Presse, Marburg 2001
ISBN 9783925347641, Broschiert, 48 Seiten, 24.00 EUR

Ludger Lütkehaus: Nichts

Cover
Haffmans Verlag, Zürich 1999
ISBN 9783251004461, Gebunden, 765 Seiten, 34.77 EUR
Ein endzeitlicher Essay.