Leonid Zypkin

Leonid Zypkin wurde 1926 als Sohn russisch-jüdischer Eltern in Minsk geboren. Nur knapp überlebte er den stalinistischen Schrecken der dreißiger Jahre und die deutschen Angriffe auf die Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg. Er studierte Medizin und arbeitete als Pathologe in Moskau. Sein literarisches Werk, das bis zu seinem Tod 1982 unveröffentlicht blieb, umfasst neben "Ein Sommer in Baden-Baden" kürzere Erzählungen, Lyrik sowie die autobiografischen Novellen "Die Brücke über den Neroch" und "Norartakir".

Leonid Zypkin: Ein Sommer in Baden-Baden. Roman

Cover: Leonid Zypkin. Ein Sommer in Baden-Baden - Roman. Berlin Verlag, Berlin, 2006.
Berlin Verlag, Berlin 2006
Aus dem Russischen von Alfred Frank. Mit einem Vorwort von Susan Sontag. Ein Zug fährt durch die Nacht. Ein junger russischer Intellektueller ist auf dem Weg nach Leningrad, auf den Spuren des großen…