Julien Gracq

Julien Gracq, geboren 1910 in Saint-Florent-le-Vieil, unterrichtete ab 1948 an einem Pariser Gymnasium Geschichte und Geographie, lebt in Paris. Gracq nimmt seit seinen literarischen Anfängen, die noch im Zeichen des Surrealismus standen, eine dezidierte Außenseiter-Position im Literaturbetrieb ein, mit dem er sich einige Male anlegte; berühmt wurde seine Ablehnung des Prix Goncourt, der ihm für "Le Rivage des Syrtes" 1951 zuerkannt werden sollte.

Julien Gracq: Der Versucher. Roman

Cover: Julien Gracq. Der Versucher - Roman. Droschl Verlag, Graz, 2014.
Droschl Verlag, Graz 2014
Aus dem Französischen von Dieter Hornig. Julien Gracqs zweiter Roman "Un beau ténébreux" wurde 1945 veröffentlicht und erscheint nun, fast siebzig Jahre später, als letzter seiner großen Prosatexte zum…

Julien Gracq: Aufzeichnungen aus dem Krieg. Tagebuch und Erzählung

Cover: Julien Gracq. Aufzeichnungen aus dem Krieg - Tagebuch und Erzählung. Droschl Verlag, Graz, 2013.
Droschl Verlag, Graz 2013
Aus dem Französischen von Dieter Hornig. Julien Gracq beschreibt in diesem Journal seine Zeit als Leutnant vom 10. Mai bis zum 2. Juni 1940 in Flandern, wenige Kilometer entfernt von Dünkirchen. Und er…

Julien Gracq: Gespräche .

Cover: Julien Gracq. Gespräche . Droschl Verlag, Graz, 2007.
Droschl Verlag, Graz/Wien 2007
Aus dem Französischen von Dieter Hornig. Eine Begegnung mit einem ganz unzeitgemäßen Zeitgenossen: sieben Gespräche, die Gracq zwischen 1970 und 2001 mit Schriftstellerkollegen und Literaturwissenschaftlern…

Julien Gracq: Witterungen II.

Cover: Julien Gracq. Witterungen II. Droschl Verlag, Graz, 2005.
Droschl Verlag, Graz 2005
Aus dem Französischen von Dieter Hornig. 1967 und 1974 veröffentlichte Julien Gracq zwei Bände mit dem Titel Lettrines, deren erster Band 2001 deutsch bei Droschl erschien, der zweite wird jetzt vorgelegt.…

Julien Gracq: Witterungen.

Cover: Julien Gracq. Witterungen. Droschl Verlag, Graz, 2001.
Droschl Verlag, Graz 2001
Aus dem Französischen von Dieter Hornig. Seit den 50er Jahren arbeitete Julien Gracq an Aufzeichnungen, kurzen unverbundenen Prosastücken, die er 1967 und 1974 in zwei Bänden veröffentlichte und denen…