Joseph Breitbach

Joseph Breitbach (1903-1980), im Rheinland geboren, lebte seit 1929 in Frankreich. In den dreißiger Jahren lernte er in Paris Jean Schlumberger, Andre Gide und den Kreis um die "Nouvelle Revue Francaise kennen". Während des Zweiten Weltkriegs wurde er von Freunden in Frankreich versteckt. Nach 1945 engagierte er sich für die französisch-deutsche Annäherung. Sein 1962 veröffentlichter Roman "Bericht über Bruno" wurde ein internationaler Erfolg.

Joseph Breitbach: Das blaue Bidet oder Das eigentliche Leben

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2013
ISBN 9783835312180, Gebunden, 395 Seiten, 18.00 EUR
Jean Barbe hat sich vom Arbeiter zum größten Knopffabrikanten Europas emporgearbeitet. Mit 60 will er ausbrechen ins eigentliche Leben. Ohne Gepäck. Mit prall gefüllter Brieftasche bricht er mit allen…

Joseph Breitbach: Bericht über Bruno

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2009
ISBN 9783835304949, Gebunden, 461 Seiten, 22.00 EUR
Unversöhnlich stehen sich mit den beiden Hauptfiguren dieses Romans zwei Generationen und zwei ethische und politische Grundhaltungen gegenüber: konservativer Liberalismus und revoltierender Terrorismus.…

Joseph Breitbach: Rot gegen Rot

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2008
ISBN 9783835302624, Gebunden, 512 Seiten, 24.00 EUR
Herausgegeben von Alexandra Pletrnberg-Serban und Wolfgang Mettmann. Erstmals sämtliche Erzählungen Joseph Breitbachs in einem Band. "Du bist, mon cher ami, ein Erzähler von Gnaden", befand Golo Mann…

Joseph Breitbach: Die Wandlung der Susanne Dasseldorf / Ich muß das Buch schreiben

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2006
ISBN 9783892449300, Gebunden, 973 Seiten, 39.00 EUR
2 Bände in Kassette. Mit 100, zum Teil farbigen Abbildungen. Herausgegeben von Alexandra Plettenberg-Serban und Wolfgang Mettmann. Joseph Breitbachs Romandebüt von 1932 entfaltet ein weites Panorama der…

Joseph Breitbach: Die Wandlung der Susanne Dasseldorf

Cover
Wallstein Verlag, Göttingen 2006
ISBN 9783835301023, Gebunden, 521 Seiten, 24.00 EUR
Herausgegeben von Alexandra Plettenberg-Serban und Wolfgang Mettmann. Joseph Breitbachs Romandebüt von 1932 entfaltet ein weites Panorama der politischen Verhältnisse, aber auch der Emotionen und sexuellen…