Ivan Sandor

Iván Sándor, geboren 1930 in Budapest, gehört zu den renommiertesten Schriftstellern Ungarns. Sein umfangreiches Werk umfasst 13 Romane sowie zahlreiche Essays zur europäischen Geschichte und Literatur und Dramen. Iván Sándor wurde mit den wichtigsten Literaturpreisen des Landes geehrt, darunter mit dem József-Attila-Preis (1985) und dem Márai-Sándor-Preis (2000). 2005 wurde ihm für sein Lebenswerk der Kossuth-Preis verliehen. Iván Sándor lebt in Budapest.

Ivan Sandor: Husar in der Hölle. 1914

Cover: Ivan Sandor. Husar in der Hölle - 1914. Nischenverlag, Wien, 2014.
Nischenverlag, Wien 2014
Aus dem Ungarischen von György Buda. Der ungarische Schriftsteller Iván Sándor hat einen Roman über die Höllenfahrt eines als Husar kämpfenden jungen Ungarn an allen Fronten des Ersten Weltkrieges geschrieben.…

Ivan Sandor: Spurensuche. Roman

Cover: Ivan Sandor. Spurensuche - Roman. dtv, München, 2010.
dtv, München 2010
Aus dem Ungarischen von Katalin Fischer. Der 14-jährige Ivan flieht im Kriegswinter 1944/45 gemeinsam mit seiner Freundin Vera vor den Deportationen im belagerten Budapest. Carl Lutz, der Schweizer Vizekonsul,…