Buchautor

Heike Kleffner

Heike Kleffner, geboren 1966, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag mit dem Schwerpunkt NSU. Die Journalistin schreibt seit den 1990er-Jahren über rechte Gewalt, Neonazis und die Situation von Geflüchteten, u. a. für taz, ZEIT online und Frankfurter Rundschau. Von 2004 bis 2009 leitete sie die Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt in Sachsen-Anhalt.
2 Bücher

Heike Kleffner (Hg.) / Matthias Meisner (Hg.): Unter Sachsen. Zwischen Wut und Willkommen

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783861539377, Kartoniert, 312 Seiten, 18.00 EUR
Sind die sogenannten sächsischen Verhältnisse mit der Pegida-Bewegung und den vielen rechten Gewalttaten ein auf den Freistaat begrenztes Phänomen? Oder muss die zunehmende Radikalisierung der gesellschaftlichen…

Heike Kleffner / Anna Spangenberg (Hg.): Generation Hoyerswerda. Das Netwerk militanter Neonazis in Brandenburg

Cover
be.bra Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783898091275, Kartoniert, 304 Seiten, 20.00 EUR
Brandanschläge, Morde und Überfälle - Rechte Gewalttäter verbreiteten schon in den 1990er-Jahren Angst und Schrecken im Land Brandenburg. Ihr Vorbild: 'Hoyerswerda' - die sächsische Stadt, aus der 1991…