Günter Gaus

Günter Gaus, geboren 1929, studierte Geschichte und Germanistik. Er war Journalist, Programmdirektor des Südwestfunks, später Chefredakteur des "Spiegel". Im Frühjahr 1973 wurde er von Bundeskanzler Willy Brandt zum Staatssekretär im Bundeskanzleramt berufen. Von 1974 bis 1981 war er erster Leiter der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR und danach Mitherausgeber der kulturpolitischen Wochenzeitung "Freitag". Günter Gaus starb 2004.

Günter Gaus: Widersprüche. Erinnerungen eines linken Konservativen

Cover: Günter Gaus. Widersprüche - Erinnerungen eines linken Konservativen. Propyläen Verlag, Berlin, 2004.
Propyläen Verlag, Berlin 2004
Als Chefredakteur des Spiegel hat er Brandts Ostpolitik den Weg geebnet, als erster Leiter der "Ständigen Vertretung" der Bundesrepublik in der DDR hat er wichtige deutschlandpolitische Weichen gestellt,…

Günter Gaus: Was bleibt, sind Fragen. Die klassischen Interviews

Cover: Günter Gaus. Was bleibt, sind Fragen - Die klassischen Interviews. Edition Ost, Berlin, 2000.
Edition Ost, Berlin 2000
Der Band enthält 19 Interviews, die Günter Gaus fürs Fernsehen geführt hat: mit Hermann J. Abs, Konrad Adenauer, Heinrich Albertz, Hannah Arendt, Willy Brandt, Thomas Dehler, Rudi Dutschke, Ludwig Erhard,…