Georg Christoph Lichtenberg

Georg Christoph Lichtenberg, geboren 1742 in Oberramstadt b. Darmstadt, war das 18. Kind eines Generalsuperintendenten. Nach einem unglücklichen Sturz in seiner Kindheit war er bucklig. Lichtenberg studierte Mathematik und Naturwissenschaften in Göttingen und war Professor der Experimentalphysik, Astronomie und Mathematik. 1777 entdeckte er die sogenannten Lichtenbergschen elektrischen Figuren.
Ab 1778 redigierte er den "Göttinger Taschen Calender", zu dem er eine große Anzahl wissenschaftlicher und populärphilosophischer Aufsätze schrieb. Von 1765 an bis zu seinem Tod notierte er Gedanken und Einfälle in seine "Sudelbücher". Seit diese im 19. Jahrhundert veröffentlicht wurden, gilt Lichtenberg als geistreichster und tiefsinnigster deutscher Aphoristiker. In seinen letzten Lebensjahren zog er sich infolge körperlicher Leiden ganz zurück. 1799 starb Lichtenberg in Göttingen.

Georg Christoph Lichtenberg: Denken mit Georg Christoph Lichtenberg . Essays und Aphorismen über Philosophie und die Naturgeschichte der Seele., Gelehrte und Schriftsteller, Theater und Politik

Cover: Georg Christoph Lichtenberg. Denken mit Georg Christoph Lichtenberg  - Essays und Aphorismen über Philosophie und die Naturgeschichte der Seele., Gelehrte und Schriftsteller, Theater und Politik. Diogenes Verlag, Zürich, 2009.
Diogenes Verlag, Zürich 2009
Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799) war Physiker, Mathematiker, Astronom, Kunsthistoriker und Schriftsteller und gleichsam der Erfinder des Aphorismus. Egon Friedell, ein Verehrer und Geistesverwandter…

Georg Christoph Lichtenberg: Vorlesungen zur Naturlehre. Lichtenbergs annotiertes Handexemplar der vierten Auflage von J. C. P. Erxleben: 'Anfangsgründe der Naturlehre'

Cover: Georg Christoph Lichtenberg. Vorlesungen zur Naturlehre - Lichtenbergs annotiertes Handexemplar der vierten Auflage von J. C. P. Erxleben: 'Anfangsgründe der Naturlehre'. Wallstein Verlag, Göttingen, 2005.
Wallstein Verlag, Göttingen 2005
Herausgegeben von der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und der Technischen Universität Darmstadt, bearbeitet von Wiard Hinrichs, Albert Krayer und Horst Zehe. Der Band bietet mit dem Nachdruck…

Georg Christoph Lichtenberg: Georg Christoph Lichtenberg: Briefwechsel. Band V: Registerband. Zwei Teilbände

C. H. Beck Verlag, München 2004
Herausgegeben von Ulrich Joost unter Mitarbeit von Joachim Heerde im Auftrag der Akademie der Wissenschaften zu Göttigen. Die Ausgabe des Briefwechsels Georg Christoph Lichtenbergs ist in den Jahren…

Georg Christoph Lichtenberg/Wolfgang Promies: Lichtenbergs Hogarth. Georg Christoph Lichtenbergs Erklärungen zu den Kupferstichen von William Hogarth

Cover: Georg Christoph Lichtenberg / Wolfgang Promies (Hg.). Lichtenbergs Hogarth - Georg Christoph Lichtenbergs Erklärungen zu den Kupferstichen von William Hogarth. Carl Hanser Verlag, München, 1999.
Carl Hanser Verlag, München 1999
Georg Christoph Lichtenberg schrieb zu den Blättern des englischen Satire-Zeichners William Hogarth (1697-1764) witzige Erläuterungen und beißende Kommentare, die er regelmäßig im "Göttinger Taschen Calendar"…

Georg Christoph Lichtenberg: Aphorismen.

Cover: Georg Christoph Lichtenberg. Aphorismen. Insel Verlag, Berlin, 1975.
Insel Verlag, Frankfurt am Main 1975
Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Kurt Batt. "Seine Bücher waren alle sehr nett, sie hatten auch sonst wenig zu tun."