Francesco Petrarca

Francesco Petrarca wurde 1304 in Arezzo geboren. Sein Vater, ein Notar, war 1302 zusammen mit Dante aus Florenz verbannt worden und lebte später in Avignon. Dorthin übersiedelte auch Petrarca, um Jura zu studieren. In Montpellier lernte Petrarca die Kunst der Troubadoure kennen. 1327 - wieder in Avignon - lernte er in der Kirche die Dame Laura de Sade kennen, die Gattin des Hugo de Sade. Ihr widmete er sein berühmtes Werk, den "Canzoniere", eine Gedichtsammlung, in der er seine unerfüllte Liebe zu ihr besingt. Die Gedichtsammlung besteht aus 317 Sonnetten, 29 Canzonen, 9 Sestinen, 7 Balladen und 4 Madrigalen. Mit dieser Form der Liebesdichtung übt Pertrarca großen Einfluss auf die europäische Dichtung des Mittelalters aus.
Laura de Sade starb 1348 an der Pest. 1330-47 bereiste Petrarca im Dienst des Kardinals von Colonna Frankreich, die Niederlande, Deutschland und Italien, wo er auch seinen späteren Schüler Boccaccio sowie Cola di Rienzo kennenlernte. Sein Ruhm als Dichter wurde so groß, daß man die altrömische Tradition der Krönung des Poeta Laureatus wieder einführte, um Petrarca 1341 in Rom zu ehren. 1353 ging er nach Mailand, um dort seine diplomatischen Fähigkeiten in den Dienst der Visconti zu stellen, als deren Gesandter er 1356 bei Kaiser Karl IV. in Prag war. 1362 ging Petrarca nach Venedig und 1368 nach Arqua, wo er 1374 als Siebzigjähriger starb.

Francesco Petrarca: Canzoniere

Cover
Insel Verlag, Berlin 2011
ISBN 9783458175254, Gebunden, 273 Seiten, 24.90 EUR
Ausgewählt und aus dem Italienischen übersetzt von Karlheinz Stierle. 1327 hat Petrarca, wenn wir dem Dichter glauben dürfen, die schöne Laura zum ersten Mal erblickt. Um die schicksalhafte Liebe zu der…

Francesco Petrarca: Süßes Übel, süßes Leid und süße Lust

Cover
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2006
ISBN 9783455304466, CD, 10.95 EUR
Laufzeit 70 Minuten. Gesprochen von Angela WInkler und Walter Schmidinger. "Süßer Zorn, süße Verachtung, süßer Frieden, süßes Übel, süßes Leid und süße Lust, süßes Reden, das süß vernommen wurde, teils…

Francesco Petrarca: Secretum meum

Dieterichsche Verlagsbuchhandlung, Mainz 2005
ISBN 9783871620591, Kartoniert, 544 Seiten, 19.00 EUR
Lateinisch - Deutsch. Herausgegeben, übersetzt und mit einem Nachwort von Gerhard Regn und Bernhard Husss. Das Prädikat 'epochemachend' kommt wohl nur wenigen Werken mit so großer Berechtigung zu wie…

Francesco Petrarca: Familiaria

Cover
Walter de Gruyter Verlag, Berlin und New York 2005
ISBN 9783110182392, Gebunden, 722 Seiten, 168.00 EUR
Herausgegeben von Berthe Widmer. Der italienische Humanist und Dichter Francesco Petrarca (1304-1374) entschloss sich um 1350, seine früheren Briefe und die der kommenden Jahre in einer Sammlung zu vereinen.…

Francesco Petrarca: Das einsame Leben

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2004
ISBN 9783608933482,                          , 385 Seiten, 34.00 EUR
Herausgegeben und mit einem Vorwort von Franz J. Wetz. Aus dem Lateinischen von Friederike Hausmann. Francesco Petrarca - vor 700 Jahren (1304) geboren, Schöpfer des "Buchs der Lieder" (Canzoniere) und…

Francesco Petrarca: Das lyrische Werk

Cover
Artemis und Winkler Verlag, Düsseldorf - Zürich 2002
ISBN 9783538054219, Gebunden, 758 Seiten, 44.90 EUR
Aus dem Italienischen von Karl Förster und Hans Grote. Herausgegeben und Nachwort von Hans Grote. Mit sechs zeitgenössischen Holzschnitten.

Francesco Petrarca: Aufrufe zur Errettung Italiens und des Erdkreises

Cover
Schwabe Verlag, Basel 2001
ISBN 9783796511073, Gebunden, 577 Seiten, 44.99 EUR
Herausgegeben, übersetzt und eingeleitet von Berthe Widmer. In diesem Band wird ein neuer Versuch vorgelegt, eine deutsche Übersetzung lateinischer Briefe Francesco Petrarcas in einer sinnvollen Auswahl…