Florian Havemann

Florian Havemann, geboren 1951 in Ostberlin. Sein Vater ist der Chemiker und DDR-Regimekritiker Robert Havemann. Florian Havemann wurde 1968 in der DDR wegen seines Protests gegen die Niederschlagung des Prager Frühlings zu einer Haftstrafe verurteilt. 1971 floh er in den Westen, wofür er von Wolf Biermann öffentlich kritisiert wurde. In Westberlin studierte er an der HdK Bühnenbild. 2002 übernahm er die Kandidatur der PDS für den Bundestag auf der sächsischen Landesliste. Heute lebt Florian Havemann als Autor, Komponist und - als juristischer Laie - Verfassungsrichter des Landes Brandenburg in Berlin.

Florian Havemann: Havemann. Eine Behauptung

Cover: Florian Havemann. Havemann - Eine Behauptung. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2007.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2007
Heftig, wie ein Wintergewitter kommt Havemann über Berlin, über Deutschland, Ost- wie West. So vieles ist umzudrehen und anzuzweifeln, zu enthüllen und aufzudecken, zu ergänzen und geradezurücken, so…