Christian Saehrendt

Christian Saehrendt, geboren 1968, lebt als bildender Künstler und kunstwissenschaftlicher Autor in Berlin. 2002 promovierte er über Ernst Ludwig Kirchner an der Ruprecht-Karls-Universität zu Heidelberg.

Christian Saehrendt: Gefühlige Zeiten. Die zwanghafte Sehnsucht nach dem Echten

Cover: Christian Saehrendt. Gefühlige Zeiten - Die zwanghafte Sehnsucht nach dem Echten. DuMont Verlag, Köln, 2015.
DuMont Verlag, Köln 2015
Die Utopie von einem echten, wahren Leben treibt uns um - manchmal in erschreckend abgedroschenen Phrasen. Von Shabby-Chic über Extremsport bis Rückzug - wir sind auf der Jagd nach dem echten Gefühl.…

Christian Saehrendt: Ist das Kunst oder kann das weg?. Kassel, documenta-Geschichten, Märchen und Mythen

Cover: Christian Saehrendt. Ist das Kunst oder kann das weg? - Kassel, documenta-Geschichten, Märchen und Mythen. DuMont Verlag, Köln, 2012.
DuMont Verlag, Köln 2012
Im Sommer 2012 wird alle Welt wieder einmal rätseln, warum dieses einzigartige Spitzenereignis der Hochkultur ausgerechnet in stattfinden muss. Und doch gibt es Teufelskerle und Powerfrauen, die alle…

Christian Saehrendt: Kunst als Botschafter einer künstlichen Nation. Studien zur Rolle der bildenden Kunst in der Auswärtigen Kulturpolitik der DDR

Cover: Christian Saehrendt. Kunst als Botschafter einer künstlichen Nation - Studien zur Rolle der bildenden Kunst in der Auswärtigen Kulturpolitik der DDR. Franz Steiner Verlag, Stuttgart, 2009.
Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2009
Mit 14 Abbildungen. Im Oktober 2009 jährt sich die Gründung der DDR zum 60. Mal. In den vierzig Jahren ihres Bestehens unternahmen die Machthaber in Ostberlin große Anstrengungen, den östlichen Nachfolgestaat…

Christian Saehrendt: Der Stellungskrieg der Denkmäler. Kriegerdenkmäler im Berlin der Zwischenkriegszeit (1919-1939)

Cover: Christian Saehrendt. Der Stellungskrieg der Denkmäler - Kriegerdenkmäler im Berlin der Zwischenkriegszeit (1919-1939). Dietz Verlag, Bonn, 2004.
Dietz Verlag, Bonn 2004
Die Konflikte um die Kriegerdenkmäler in der Zwischenkriegszeit zeigen: Zu tief waren die Gräben, die Krieg, Niederlage, Revolution und Republikgründung gerissen hatten, als dass ein gemeinsames Gedenken…