Carl Amery

Carl Amery, geboren 1922, war Mitglied der Gruppe 47, von 1976/1977 Vorsitzender des Verbands deutscher Schriftsteller, 1988-1991 Präsident des deutschen PEN-Zentrums. Auszeichnungen: 1967 Ludwig-Thoma-Medaille, 1984 Bayerischer Friedenspreis, 1988 Naturschutzpreis, 1991 Münchner Literaturpreis.

Carl Amery (Hg.): Briefe an den Reichtum

Cover
Luchterhand Literaturverlag, München 2005
ISBN 9783630871868, Gebunden, 269 Seiten, 18.00 EUR
Während es über die Probleme der Armut jede Menge Diskussionen gibt, ist es dem Reichtum gelungen, inmitten unserer Gesellschaft sozusagen als verschleiertes Idol zu existieren. Dank der PR-Offensive…

Carl Amery: Global Exit

Cover
Luchterhand Literaturverlag, München 2002
ISBN 9783630880044, Gebunden, 238 Seiten, 18.00 EUR
Die ökologischen Katastrophen und politischen Krisen des angehenden Jahrtausends, der drohende Aufstand der dritten gegen die erste Welt sowie der um sich greifende Terror zeigen, dass es um nichts weniger…

Carl Amery / Hermann Scheer: Klimawechsel

Antje Kunstmann Verlag, München 2001
ISBN 9783888972669, Taschenbuch, 143 Seiten, 10.12 EUR
Rot-Grün ist an der Regierung, also: Alles klar für die Ökologie? Einerseits werden Gesetzesinitiativen für eine nachhaltige Energieversorgung ergriffen, andererseits ein Weltmarkt beschworen, der Wachstum…