Bernd Hüppauf

Bernd Hüppauf, geboren 1942, lehrt als Professor am Department of German an der New York University.

Bernd Hüppauf: Fotografie im Krieg.

Cover: Bernd Hüppauf. Fotografie im Krieg. Wilhelm Fink Verlag, Paderborn, 2015.
Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2015
In der dreitausendjährigen Geschichte der Kriegsbilder hat die Fotografie zu einem tiefen Einschnitt geführt. Nach zaghaften Anfängen im 19. Jahrhundert entwickelte sich im Ersten Weltkrieg eine professionelle…

Bernd Hüppauf: Was ist Krieg?. Zur Grundlegung einer Kulturgeschichte des Kriegs

Cover: Bernd Hüppauf. Was ist Krieg? - Zur Grundlegung einer Kulturgeschichte des Kriegs. Transcript Verlag, Bielefeld, 2013.
Transcript Verlag, Bielefeld 2013
Carl von Clausewitz bestimmt den Krieg als Zweikampf. Bernd Hüppaufs Grundlegung einer Kulturgeschichte des Kriegs widerspricht: Es gibt keinen Krieg ohne Diskurs. Der Blick auf den Kriegsdiskurs von…

Bernd Hüppauf: Vom Frosch. Eine Kulturgeschichte zwischen Tierphilosophie und Ökologie

Cover: Bernd Hüppauf. Vom Frosch - Eine Kulturgeschichte zwischen Tierphilosophie und Ökologie. Transcript Verlag, Bielefeld, 2011.
Transcript Verlag, Bielefeld 2011
Die Kulturgeschichte hat das Tier bislang vernachlässigt. Dabei ist eine Geschichte der Kultur und des menschlichen Selbst ohne das Verhältnis zum Tier nicht zu denken. Erstaunlicherweise weisen nur wenige…

Bernd Hüppauf/Peter Weingart: Frosch und Frankenstein. Bilder als Medium der Popularisierung von Wissenschaft

Cover: Bernd Hüppauf (Hg.) / Peter Weingart (Hg.). Frosch und Frankenstein - Bilder als Medium der Popularisierung von Wissenschaft. Transcript Verlag, Bielefeld, 2009.
Transcript Verlag, Bielefeld 2009
Populäre Bilder von Wissenschaft werden von Druck- und elektronischen Medien verbreitet. Sie gehören zum Alltagswissen. Wo kommen sie her und wie werden sie gemacht? Gibt es Beziehungen zwischen den Bildern,…

Bernd Hüppauf: Signale aus der Bleecker Street, 2. Neue Texte aus New York

Cover: Bernd Hüppauf (Hg.). Signale aus der Bleecker Street, 2 - Neue Texte aus New York. Wallstein Verlag, Göttingen, 2003.
Wallstein Verlag, Göttingen 2003
Mit vier Abbildungen. 1999 kamen die ersten Signale aus der Bleecker Street: deutsche Texte von Autoren, die zwei bis drei Monate in Manhattan gelebt und geschrieben hatten. Nun sendet die Bleecker Street…