Andreas Oplatka

Andreas Oplatka, 1942 in Budapest geboren, kam 1956 in die Schweiz. In Zürich und Wien studierte er Germanistik und Geschichte . 1968 wurde er außenpolitischer Redakteur der "Neuen Zürcher Zeitung", als deren Korrespondent er in Stockholm, Paris, Moskau und Budapest arbeitete.

Andreas Oplatka: Der erste Riss in der Mauer. September 1989 - Ungarn öffnet die Grenze

Cover: Andreas Oplatka. Der erste Riss in der Mauer - September 1989 - Ungarn öffnet die Grenze. Zsolnay Verlag, Wien, 2009.
Zsolnay Verlag, Wien 2009
Am 10. September 1989 um 19 Uhr verkündete das ungarische Fernsehen, dass sich die Regierung in Ungarn dazu entschlossen habe, die streng bewachte Westgrenze für Flüchtlinge aus der DDR zu öffnen. Damit…

Andreas Oplatka: Graf Stephan Szechenyi. Der Mann, der Ungarn schuf

Cover: Andreas Oplatka. Graf Stephan Szechenyi - Der Mann, der Ungarn schuf. Zsolnay Verlag, Wien, 2004.
Zsolnay Verlag, Wien 2004
Aristokrat, Aufklärer und Romantiker, Weltreisender und Großgrundbesitzer, Offizier in der habsburgischen Armee, Gründer der ungarischen Akademie der Wissenschaften, Förderer der ersten Eisenbahnen und…

Andreas Oplatka: Lennart Meri. Ein Leben für Estland. Dialog mit dem Präsidenten

Cover: Andreas Oplatka. Lennart Meri - Ein Leben für Estland. Dialog mit dem Präsidenten. NZZ libro, Zürich, 1999.
NZZ libro, Zürich 1999
Lennart Meri, Staatsoberhaupt Estlands und gleichzeitig ein profilierter Historiker, erzählt die Geschichte seines Landes.