Andreas Fischer-Lescano

Andreas Fischer-Lescano, geboren 1972, studierte Rechtswissenschaft und Philosophie in Tübingen, Göttingen, Madrid, Frankfurt am Main und Florenz. 2003 Promotion, seit 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsrecht, J. W. Goethe-Universität, Frankfurt am Main.

Andreas Fischer-Lescano/Kolja Möller: Der Kampf um globale soziale Rechte. Zart wäre das Gröbste

Cover: Andreas Fischer-Lescano / Kolja Möller. Der Kampf um globale soziale Rechte - Zart wäre das Gröbste. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin, 2012.
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2012
Mit diesem Buch findet der Protest ein theoretisches Fundament. Fischer-Lescano und Möller schreiben an gegen die wachsende soziale Ungleichheit und irreparable ökologische Schäden. Angesichts von Hunger,…

Sonja Buckel/Andreas Fischer-Lescano: Hegemonie gepanzert mit Zwang. Zivilgesellschaft und Politik im Staatsverständnis Antonio Gramscis

Cover: Sonja Buckel (Hg.) / Andreas Fischer-Lescano (Hg.). Hegemonie gepanzert mit Zwang - Zivilgesellschaft und Politik im Staatsverständnis Antonio Gramscis. Nomos Verlag, Baden-Baden, 2007.
Nomos Verlag, Baden-Baden 2007
Der vorliegende Band führt in die Staatskonzeption Antonio Gramscis ein. Die besondere Herausforderung, welche die Arbeiten des italienischen Staatstheoretikers Antonio Gramsci für das neuzeitliche Staatsdenken…

Andreas Fischer-Lescano/Gunther Teubner: Regime-Kollisionen. Zur Fragmentierung des globalen Rechts

Cover: Andreas Fischer-Lescano / Gunther Teubner. Regime-Kollisionen - Zur Fragmentierung des globalen Rechts. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2006.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2006
Im Weltrecht ist eine explosionsartige Vervielfältigung unabhängiger, global agierender Gerichte zu beobachten. Untersuchungen kommen auf die beeindruckende Zahl von 125 internationalen Gerichtsinstitutionen,…

Andreas Fischer-Lescano: Globalverfassung. Die Geltungsbegründung der Menschenrechte im postmodernen ius gentium

Cover: Andreas Fischer-Lescano. Globalverfassung - Die Geltungsbegründung der Menschenrechte im postmodernen ius gentium. Velbrück Verlag, Weilerswist, 2005.
Velbrück Verlag, Weilerswist 2005
Andreas Fischer-Lescano befasst sich mit den Geltungsgrundlagen des Weltrechts. Im Zentrum seiner rechtssoziologischen Untersuchung steht die Frage nach den Bedingungen der Möglichkeit eines globalen…