Andrea Amort

Andrea Amort, geboren in Linz, ist Tanzkritikerin (Kurier), Tanzwissenschaftlerin, Lehrbeauftragte an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Sie studierte Modernen Tanz und Ballett bei Erika Gangl und Andrei Jerschik in Linz sowie Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte in Wien. Dramaturgische Arbeiten an der Deutschen Oper am Rhein, dem Tiroler Landestheater sowie für KünstlerInnen der Freien Szene. Kuratorin interdisziplinärer Kunst-Projekte, u.a. "Tanz im Exil", Rudolf Nurejew und Wien - Ein leidenschaftliches Verhältnis, Ausstellung und Buch ( 2003). Sie ist Herausgeberin des Nachschlagewerks "österreich tanzt".

Andrea Amort: Hanna Berger. Spuren einer Tänzerin im Widerstand

Cover: Andrea Amort. Hanna Berger - Spuren einer Tänzerin im Widerstand . Christian Brandstätter Verlag, Wien, 2010.
Christian Brandstätter Verlag, Wien 2010
Mit zahlreichen Abbildungen. Hanna Berger zählt aus heutiger Sicht neben Rosalia Chladek und Grete Wiesenthal zu den drei großen österreichischen Tänzerinnen und Choreografinnen der Moderne. Erstmals…

Andrea Amort: Nurejew und Wien. Ein leidschaftliches Vermächtnis

Cover: Andrea Amort (Hg.). Nurejew und Wien - Ein leidschaftliches Vermächtnis. Christian Brandstätter Verlag, Wien, 2003.
Christian Brandstätter Verlag, Wien 2003
Seit seinem legendären 'Absprung' vom Leningrader Kirow Ballett am Pariser Flughafen Le Bourget 1961 hat Rudolf Nurejew (1938-1993) die westliche Ballettwelt verändert. Er setzte neue Maßstäbe für den…