Stichwort

Frankreich

1153 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 77
9punkt 29.10.2020 […] Macron machte klar, dass er nicht Muslime bekämpfen wolle, sondern forderte eine "Neustrukturierung" des Islam in Frankreich. Schon damals verstand Erdogan Macron bewusst miss, so Lehnartz: "Denn was der französische Präsident hier skizziert, ist der Aufbau eines Islams in und aus Frankreich, der sich ausländischen Ein- und Geldflüssen entzieht - und der fest auf dem Wertefundament der Republik steht […] ist klar, dass er hier eine Utopie entwirft, ein politisches Projekt, das Jahrzehnte dauern wird. Aber am Ende stünde ein Islam, der mit den Ideen der Aufklärung vereinbar wäre. Die Krise zwischen Frankreich und der Türkei erscheint so als Vorbote einer neuen Episode im Kampf der Kulturen. Es geht um die Frage, welcher Islam in Europa eine Zukunft hat. Und wer die Deutungsmacht über ihn besitzen soll […]
9punkt 07.09.2020 […] Seltsamer Weise werden die Begriffe der "neuen Rechten", die eine Reformulierung rechtsextremer Ideen versuchen, oft in Frankreich ersonnen. John Lichfield begibt sich für politico.eu auf die Spur des Begriffs "ensauvagement" (Verwilderung), der von Marine Le Pen in praktisch jeder Rede benutzt wird und ursprünglich von dem Vordenker Laurent Obertone geprägt wurde. Der Begriff greift eine durchaus […] durchaus real existierende Gewalt in den französischen  Banlieues auf und erklärt sie zum Trend: "Die Behauptung, dass Frankreich in ein apokalyptisches Zwielicht migrantischer Gewalt abdriftet, ist Unsinn. Oder genauer eine Lüge, die rassistische Vorurteile und Hass schüren soll. Der Gebrauch des Worts 'wild' kommt nicht von ungefähr." Die Partei Die Linke, möglicher Partner einer grün-rot-roten Koalition […]
Magazinrundschau 21.07.2020 […] signierte. Heute ist er komplett vergessen, auch in Frankreich. Ein kleiner Schweizer Verlag, die Editions Georg, bringen nun seine "Carnets d'un voyageur traqué" (Hefte eines belästigten Reisenden) heraus, die Bauër, ein Enkelsohn Alexandre Dumas' (Vater), im Schweizer Exil verfasst hat. Von hier hat er einen hellsichtigen Blick auf das Vichy-Frankreich geworfen, schreibt Jean-Yves Potel in einer Kritik […] Händen Deutschlands', das sich in den Lügen über seine Niederlagen suhlt und Märchen erzählt." Faszinierend klingt auch, was Potel über Janet Flanners neu übersetzte Reportagen aus Paris und über Frankreich in dieser Zeit erzählt, besonders über ihr sehr ausführliches New-Yorker-Porträt über den Maréchal Pétain. […]