William Makepeace Thackeray

William Makepeace Thackeray, 1811 in Calcutta geboren, studierte Jura und war danach journalistisch tätig, unter anderem bei der Satirezeitschrift "Punch". Mit seinem Roman "Jahrmarkt der Eitelkeit" wurde er neben seinem Freund Charles Dickens zum bedeutendsten Romanautor des viktorianischen England.

William Makepeace Thackeray: Die Memoiren des Barry Lyndon. Roman

Manesse Verlag, München 2013
Aus dem Englischen von Gisbert Haefs."Ich wusste, dass ich dazu geboren war, eine glänzende Stellung in dieser Welt zu bekleiden." Bescheidenheit ist seine Sache nicht, und so fasst Redmond Barry, als…

William Makepeace Thackeray: Buch der Snobs.

Cover: William Makepeace Thackeray. Buch der Snobs. Manesse Verlag, Zürich, 2011.
Manesse Verlag, Zürich 2011
Aus dem Englischen von Gisbert Haefs. Wo die Roben rauschen und man elegante Lässigkeit pflegt, sind die Snobs zu Hause. Mit Opportunismus gepaarte Überheblichkeit zeichnet sie ebenso aus wie die genaue…

William Makepeace Thackeray: Das Snobbuch.

Cover: William Makepeace Thackeray. Das Snobbuch. Faber und Faber, Leipzig, 2007.
Faber und Faber, Leipzig 2007
Aus dem Englischen von Heinrich Conrad. Mit 50 zweifarbigen Illustrationen von Hans Ticha. Als im Jahre 1848 "The Snobs of England" erschien, sorgte die Parodie auf die englische Gesellschaft wieder einmal…