Werner Schmidt

Werner Schmidt (1913-2007) wurde Anfang 1945 als Arzt zur Organisation Todt zwangsverpflichtet. Seine Mutter, Johanna Schmidt, überlebte die Deportation in das Ghetto Theresienstadt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wirkte Werner Schmidt maßgeblich beim Wiederaufbau der Medizinischen Klinik der Universität Gießen mit. Schmidt wurde 1956 außerplanmäßiger Professor und war viele Jahre ärztlicher Direktor des Stadtkrankenhauses Hanau. 1991 erhielt Schmidt die Justus-Liebig-Medaille der Universität Gießen. Werner Schmidt ist Vater der Autorin und Suhrkamp-Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz und des Musikers und Komponisten Lesch Schmidt.

Werner Schmidt: Peter Weiss. Biografie

Cover: Werner Schmidt. Peter Weiss - Biografie. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2016.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016
1916 im heutigen Babelsberg geboren, 1937 mehrere Monate als "Schüler" Hermann Hesses in Montagnola arbeitend, schließlich vor den Nationalsozialisten nach Schweden fliehend (Auschwitz bezeichnete er…

Werner Schmidt: Leben an Grenzen. Autobiografischer Bericht eines Mediziners aus dunkler Zeit (2 Audio-CDs)

Cover: Werner Schmidt. Leben an Grenzen - Autobiografischer Bericht eines Mediziners aus dunkler Zeit (2 Audio-CDs). speak low, Berlin, 2013.
speak low, Berlin 2013
Gelesen von Ulrich Matthes. Laufzeit 148 Minuten. Zum 100. Geburtstag von Werner Schmidt am 19. März 2013. Ein autobiografischer Bericht des Mediziners Werner Schmidt, der eine beklemmende Lebensgeschichte…