Viktor Jerofejew

Viktor Jerofejew, geboren 1947 in Moskau als Sohn einer Diplomatenfamilie, wurde bekannt durch seinen Roman "Die Moskauer Schönheit" (1989). Jerofejew schreibt regelmäßig für Zeitschriften wie die New York Times Book Review; zudem ist er Herausgeber der ersten russischen Nabokov-Ausgabe. Sein erster Roman "Die Moskauer Schönheit" ist inzwischen in 27 Sprachen übersetzt worden.

Viktor Jerofejew: Die Akimuden. Roman

Cover: Viktor Jerofejew. Die Akimuden - Roman. Hanser Berlin, Berlin, 2013.
Hanser Berlin, Berlin 2013
Aus dem Russischen von Beate Rausch. Moskau. Eröffnet wird die Botschaft eines Landes, das man auf der Weltkarte vergeblich sucht. Der Name des geheimnisvollen Landes: die Akimuden. Die Beziehungen zwischen…

Viktor Jerofejew: Russische Apokalypse. Essays

Cover: Viktor Jerofejew. Russische Apokalypse - Essays. Berlin Verlag, Berlin, 2009.
Berlin Verlag, Berlin 2009
Aus dem Russischen von Beate Rausch. "Sie wissen, dass in unserem Land ein Staatsstreich stattgefunden hat? Was heißt hier: wann? Das genaue Datum zu nennen, ist unmöglich, denn es gab ja keins. Es war…

Viktor Jerofejew: de profundis. Erzählungen

Cover: Viktor Jerofejew. de profundis - Erzählungen. Berlin Verlag, Berlin, 2006.
Berlin Verlag, Berlin 2006
Aus dem Russischen von Beate Rausch. Moskau, die Frauen, der ganz normale Irrsinn des postkommunistischen, neonationalen, knallreichen, mäusearmen Putin-Russland, aber auch Tibet, die Literatur, der…

Viktor Jerofejew: Der Mond ist kein Kochtopf. Ein Russe auf Reisen

Cover: Viktor Jerofejew. Der Mond ist kein Kochtopf - Ein Russe auf Reisen. Marebuchverlag, Hamburg, 2005.
Marebuchverlag, Hamburg 2005
Aus dem Russischen von Beate Rausch. Ein Russe reist um die Welt: Viktor Jerofejew hat aufgeschrieben, was ihm bei seinen Reisen rund um den Globus begegnet ist - etwa in Alaska, das Zar Alexander II.…

Viktor Jerofejew: Der gute Stalin. Roman

Cover: Viktor Jerofejew. Der gute Stalin - Roman. Berlin Verlag, Berlin, 2004.
Berlin Verlag, Berlin 2004
Aus dem Russischen von Beate Rausch. Viktor Jerofejew wuchs im Herzen der politischen Macht auf, sein Vater gehörte zum Stalinschen Hofstaat, er war Berater und Dolmetscher, später Botschafter im westlichen…

Viktor Jerofejew: Männer. Ein Nachruf

Cover: Viktor Jerofejew. Männer - Ein Nachruf. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2000.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2000
Aus dem Russischen von Beate Rausch. "Der 'Mensch von männlichem Geschlechte', wie Wladimir Dal den Mann definiert hat, begrüßt das 21. Jahrhundert mit der weißen Fahne der Kapitulation in der Hand. Das…

Viktor Jerofejew: Vorbereitung für die Orgie. Junge russische Literatur

Cover: Viktor Jerofejew (Hg.). Vorbereitung für die Orgie - Junge russische Literatur. DuMont Verlag, Köln, 2000.
DuMont Verlag, Köln 2000
Auf ihrem Weg zu einer offenen Gesellschaft gerät die russische Mentalität in Turbulenzen. Erstmals in der gesamten russischen Literatur bildet sich eine Schriftsteller-Generation, die völlig frei von…