Uwe Backes

Uwe Backes, geboren 1960, studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik an der Universität Trier. Er lehrte u. a. an der Katholischen Universität Eichstätt, an der Universität Paris-X: Nanterre und war stellvetretender Direktor des Hannah-Arendt-Instituts in Dresden. Sein Forschungsschwerpunkt ist Demokratietheorie, Ideologiegeschichte, vergleichende Extremismusforschung, autoritäre und totalitäre Diktaturen.

Uwe Backes (Hg.) / Henrik Steglich (Hg.): Die NPD

Nomos Verlag, Baden-Baden 2007
ISBN 9783832931223, Kartoniert, 426 Seiten, 49.00 EUR
Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), die älteste der aktiven rechtsextremistischen Parteien, hat seit Mitte der neunziger Jahre einen Radikalisierungsprozess durchlaufen, sich gegenüber…

Uwe Backes: Liberalismus und Demokratie - Antinomie und Synthese

Droste Verlag, Düsseldorf 2000
ISBN 9783770052219, Gebunden, 570 Seiten, 60.33 EUR

Uwe Backes / Eckhard Jesse (Hg.): Jahrbuch Extremismus und Demokratie

Cover
Nomos Verlag, Baden-Baden 2000
ISBN 9783789063916, Gebunden, 521 Seiten, 38.86 EUR
Die demokratischen Verfassungsstaaten der Gegenwart sehen sich im Weltmaßstab einer Vielzahl diktatorischer Regime gegenüber. Aber auch innerhalb »westlicher« Demokratien wirkende extremistische Kräfte…