Ulrich M. Schmid

Ulrich M. Schmid, geboren 1965, studierte Slavistik, Germanistik und Politologie an den Universitäten Zürich, Heidelberg und Leningrad. Seit 1993 arbeitet er als freier Mitarbeiter im Feuilleton der Neuen Zürcher Zeitung NZZ. Seit April 2007 ist Schmid außerordentlicher Professor für Kultur und Gesellschaft Russlands an der Universität St. Gallen.

Ulrich M. Schmid: Technologien der Seele. Vom Verfertigen der Wahrheit in der russischen Gegenwartskultur

Cover: Ulrich M. Schmid. Technologien der Seele - Vom Verfertigen der Wahrheit in der russischen Gegenwartskultur. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2015.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2015
Russlands Politik gegen innere und äußere "Feinde" hält die Welt in Atem. "Wir brauchen Filme, Bücher, Ausstellungen, Videospiele, patriotisches Internet, Radio, Fernsehen. Wir müssen einen Gegenangriff…

Ulrich M. Schmid: Lew Tolstoi.

Cover: Ulrich M. Schmid. Lew Tolstoi. C. H. Beck Verlag, München, 2010.
C. H. Beck Verlag, München 2010
Lew Tolstoi (1828-1910) hat mit Krieg und Frieden (1868) und Anna Karenina (1875) den russischen Gesellschaftsroman in die Weltliteratur eingeführt. In seiner Schreibweise verwendete er radikal neue Techniken.…

Ulrich M. Schmid: Russische Medientheorien.

Cover: Ulrich M. Schmid (Hg.). Russische Medientheorien. Haupt Verlag, Bern, 2006.
Haupt Verlag, Bern 2006
Aus dem Russischen von Franziska Stoecklin. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion hat sich die medienwissenschaftliche Theoriebildung in Russland sehr schnell entwickelt. Vor allem der Zusammenhang zwischen…

Ulrich M. Schmid: Russische Religionsphilosophen des 20. Jahrhunderts.

Cover: Ulrich M. Schmid. Russische Religionsphilosophen des 20. Jahrhunderts. Herder Verlag, Freiburg im Breisgau, 2003.
Herder Verlag, Freiburg 2003
Die originellen, oft kühnen und polemischen Entwürfe russischer Denker blieben im deutschsprachigen Raum weitgehend unbekannt. Dabei können zahlreiche Erscheinungen der russischen Kultur ohne die Tradition…