Thomas Hauschild

 Thomas Hauschild, geboren 1955, studierte Geschichte und Sozialwissenschaften in Bonn. 1979 promovierte er in Hamburg mit einer Arbeit über den Bösen Blick. Nach Gastprofessuren in Hamburg, Rom und Heidelberg wurde er 1992 auf eine Professur an der Universität Tübingen berufen. Heute ist er Professor für Ethnologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenburg sowie Mitherausgeber der Zeitschrift für Kulturwissenschaft.

Thomas Hauschild: Weihnachtsmann. Die wahre Geschichte

Cover: Thomas Hauschild. Weihnachtsmann - Die wahre Geschichte. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2012.
S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2012
"Weihnachtmann", "Nikolaus", "Santa Claus" - um diese harmlosen Figuren gibt es oft Streit. Die einen glauben zu wissen, welcher der "Richtige" ist, andere kritisieren den Weihnachtskonsum als unchristlich.…

Thomas Hauschild: Ritual und Gewalt. Ethnologische Studien an europäischen und mediterranen Gesellschaften

Cover: Thomas Hauschild. Ritual und Gewalt - Ethnologische Studien an europäischen und mediterranen Gesellschaften. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2008.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt a.M. 2008
Noch in den 1980er Jahren galten religiös motivierte Rituale hierzulande als vom Aussterben bedrohte Spezies, als archaische Reste von bestenfalls folkloristischem oder unterhaltungsindustriellem Interesse,…

Thomas Hauschild: Magie und Macht in Italien. Über Frauenzauber, Kirche und Politik

Cover: Thomas Hauschild. Magie und Macht in Italien - Über Frauenzauber, Kirche und Politik. Merlin Verlag, Gifkendorf, 2002.
Merlin Verlag, Gifkendorf 2002
Schamanismus im Land der Päpste. Anfang der 80er Jahre begann Thomas Hauschild seine ethnologische Feldforschung in Ripacandida / Lukanien. Die "magischen" Strukturen sind so stark, dass sie als elementare…