Romain Gary

Romain Gary, geboren 1914 im litauischen Vilnius als Roman Kacew, emigrierte als Vierzehnjähriger mit seiner Mutter an die Côte d?Azur. Gary war Botschafter in Los Angeles, Flieger und Romanautor. Er veröffentlichte unter vier verschiedenen Pseudonymen, schrieb auf Französisch und Englisch und verbarg seine Identität so gekonnt, dass er als einziger Schriftsteller zweimal den wichtigsten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt, bekam (einmal als Romain Gary, einmal als Emile Ajar). Er war verheiratet mit der Filmschauspielerin Jean Seberg ("Außer Atem"). Gary nahm sich 1980 das Leben.

Romain Gary: Die Liebe einer Frau. Roman

Cover: Romain Gary. Die Liebe einer Frau - Roman. SchirmerGraf Verlag, München, 2009.
SchirmerGraf Verlag, München 2009
Aus dem Französischen von Leon Scholsky. Sie waren das Glamour-Paar der frühen Sechziger Jahre: Jean Seberg, das Gesicht der Nouvelle Vague, und Romain Gary, der preisgekrönte Bestsellerautor. Ihre Liebesgeschichte…

Romain Gary: Frühes Versprechen. Roman

Cover: Romain Gary. Frühes Versprechen - Roman. SchirmerGraf Verlag, München, 2008.
SchirmerGraf Verlag, München 2008
Aus dem Französischen von Gio Waeckerlin Induni. Einer der berühmtesten Romane Romain Garys in neuer Übersetzung. Die Lebensgeschichte seiner Mutter, der russisch-jüdischen Schauspielerin Nina Kacew,…