Rolf Lamprecht

Rolf Lamprecht, geboren 1930, schrieb seine Doktorarbeit über das Bundesverfassungsgericht. Von 1968 bis 1998 war er Korrespondent des "Spiegel" bei den obersten Gerichtshöfen. Er gehörte zu den Mitbegründern der Justizpressekonferenz, deren Vorsitzender er viele Jahre lang war. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher zu rechtspolitischen Themen.

Rolf Lamprecht: Ich gehe bis nach Karlsruhe. Eine Geschichte des Bundesverfassungsgerichts

Cover: Rolf Lamprecht. Ich gehe bis nach Karlsruhe - Eine Geschichte des Bundesverfassungsgerichts. Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München, 2011.
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2011
Die letzte Instanz 60 Jahre Bundesverfassungsgericht Das Bundesverfassungsgericht ist ein Eckpfeiler der Rechtsstaatlichkeit und Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland. Es überwacht die Einhaltung…

Rolf Lamprecht: Die Lebenslüge der Juristen. Warum Recht nicht gerecht ist

Cover: Rolf Lamprecht. Die Lebenslüge der Juristen - Warum Recht nicht gerecht ist. Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München, 2008.
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2008
Recht hält selten, was es verspricht. Es hängt von Menschen ab, und die können irren. Wie sehr und wie oft, erfuhr Rolf Lamprecht als Spiegel-Beobachter bei den obersten Gerichtshöfen. Er erzählt von…

Rolf Lamprecht: Vom Untertan zum Bürger. Die Erfolgsgeschichte der Grundrechte

Cover: Rolf Lamprecht. Vom Untertan zum Bürger - Die Erfolgsgeschichte der Grundrechte. Nomos Verlag, Baden-Baden, 2000.
Nomos Verlag, Baden-Baden 2000
Rechtzeitig zum 50. Geburtstag unserer Verfassung beschreibt Rolf Lamprecht, wie die Bürger der Bundesrepublik mündig wurden ? mit Hilfe vieler Lektionen aus Karlsruhe. Dort nämlich nahmen die abstrakten…