Robert Neumann

Robert Neumann, geboren 1897 in Wien, gehörte mit seinen parodistischen und satirischen Schriften und Romanen zu den produktivsten Schriftstellern in den späten 20er und frühen 30er Jahren in Österreich. Nachdem seine Werke 1933 von den Nazis verboten wurden, emigrierte er 1934 nach Großbritannien. Als einer der wenigen Schriftsteller im Ausland begann Neumann, in englischer Sprache zu schreiben und zu publizieren; er arbeitete für die BBC, war Lektor (und Teilhaber) eines Verlages, der Autoren wie Heinrich Mann ins Englische übersetzte, wurde 1947 britischer Staatsbürger und lebte seit 1958 in Locarno. Neumann starb 1975 in München.

Robert Neumann: Die Puppen von Poshansk. Roman

Cover: Robert Neumann. Die Puppen von Poshansk - Roman. Milena Verlag, Wien, 2012.
Milena Verlag, Wien 2012
Aus dem Englischen von Georg Goyert. Mit einem Nachwort von Günther Stocker. Robert Neumann, Großmeister der literarischen Satire, erzählt die Geschichte des abgehalfterten US-amerikanischen Präsidentschaftskandidaten…

Robert Neumann: Die Kinder von Wien. Roman

Cover: Robert Neumann. Die Kinder von Wien - Roman. Die Andere Bibliothek/Eichborn, Berlin, 2008.
Die Andere Bibliothek/Eichborn, Frankfurt am Main 2008
Robert Neumann, der berühmte Parodist und verkannte Romancier, entführt uns in einen Wiener Keller im Nachkriegsjahr 1946, in dem ein eigenwilliges Gemisch von Geräuschen und jiddischen, russischen, deutschen…