Oliver Lubrich

Oliver Lubrich, geboren 1970, studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Berlin, Saint-Etienne und Berkeley. Er unterrichtet am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Freien Universität Berlin. Er ist Übersetzer des Romans "Los amigos y el viento" von Virginia Grütter Jimenez (Ludwigsburg 1996) und Kurator der Ausstellung "Zeichen des Alltags - Jüdisches Leben in Deutschland heute" (2000-2004). Lubrich schrieb Bücher über Shakespeare ("Shakespeares Selbstdekonstruktion", Würzburg 2001) und Postkolonialismus ("Das Schwinden der Differenz. Postkoloniale Poetiken", Bielefeld 2004). Weitere Publikationen zu jüdischen Studien und Museologie, Dracula und James Bond. Diverse Essays zu Alexander von Humboldt. Zusammen mit Ottmar Ette ist Oliver Lubrich Herausgeber von Alexander von Humboldts "Ansichten der Kordilleren" und "Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung "(Frankfurt 2004). Gemeinsam mit Rex Clark gibt er eine zweibändige Sammlung zur literarischen, literatur- und kulturwissenschaftlichen Rezeption Alexander von Humboldts heraus: "Alexander von Humboldt in Literature and Culture" (New York/Oxford 2005). Zuletzt erschien seine Anthologie "Reisen ins Reich 1933-1945. Ausländische Autoren berichten aus Deutschland" (Frankfurt 2004). Aus dieser Arbeit ging die erste deutsche Ausgabe von Martha Dodds "Meine Jahre in Deutschland 1933-1937" (Berlin 2005, Nachwort) hervor.

Oliver Lubrich: Berichte aus der Abwurfzone. Ausländer erleben den Bombenkrieg in Deutschland 1939 bis 1945

Cover: Oliver Lubrich (Hg.). Berichte aus der Abwurfzone - Ausländer erleben den Bombenkrieg in Deutschland 1939 bis 1945. Die Andere Bibliothek/Eichborn, Berlin, 2007.
Die Andere Bibliothek/Eichborn, Berlin 2007
Herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Oliver Lubrich. Deutsche Berichte über den Bombenkrieg in Deutschland gibt es viele - aber wie ging es englischen Journalisten, die in Berliner Luftschutzkellern…

Oliver Lubrich: Reisen ins Reich 1933-1945. Ausländische Autoren berichten aus Deutschland

Cover: Oliver Lubrich (Hg.). Reisen ins Reich 1933-1945 - Ausländische Autoren berichten aus Deutschland. Die Andere Bibliothek/Eichborn, Berlin, 2004.
Die Andere Bibliothek/Eichborn, Frankfurt am Main 2004
Der fremde Blick - das ist das Thema dieses Buches. Wie nahm die Außenwelt dieses entfesselte, der Katastrophe entgegentaumelnde Deutschland wahr? Was fiel Schriftstellern, Journalisten und anderen Augenzeugen…