Oguz Atay

Oguz Atay, 1934 in Inebolu in der Türkei geboren und 1977 in Istanbul gestorben, arbeitete nach dem Studium mehrere Jahre lang als Dozent für Bauwesen an der Technischen Universität in Istanbul. Zwei seiner Romane gehören zu den bedeutendsten Werken der türkischen Romanliteratur.

Oguz Atay: Die Haltlosen. Roman

Cover: Oguz Atay. Die Haltlosen - Roman. Binooki Verlag, Berlin, 2016.
Binooki Verlag, Berlin 2016
Aus dem Türkischen von Johannes Neuner. Der Roman markiert den Beginn einer neuen Epoche und wurde zum Opus Magnum der modernen türkischen Literatur. Kaum ein anderes Buch hat die türkischen Intellektuellen…

Oguz Atay: Warten auf Angst. Erzählungen

Cover: Oguz Atay. Warten auf Angst - Erzählungen. Binooki Verlag, Berlin, 2012.
Binooki Verlag, Berlin 2012
Aus dem Türkischen von Recai Hallac. Diese Angst in uns. Leise und kaum wahrnehmbar bewegt sie sich unter der Oberfläche des täglichen Seins. In seinen Erzählungen schildert der mit zahlreichen Literaturpreisen…

Oguz Atay: Der Mathematiker. Roman

Cover: Oguz Atay. Der Mathematiker - Roman. Unionsverlag, Zürich, 2009.
Unionsverlag, Zürich 2009
Aus dem Türkischen von Monika Carbe. Mit einem Nachwort von Gürsel Aytac. Der Ingenieur und Mathematiker Mustafa Inan ist ein Universalgelehrter: Zwar fiel er mit vier Jahren vom Dach, und sein Vater…