Moshe Idel

Moshe Idel, 1947 in Rumänien geboren, lebt seit 1963 in Israel. Er lehrt an der Hebräischen Universität Jerusalem und gehört zu den führenden Forschern zur jüdischen Mystik. Neben anderen Auszeichnungen wurde seine Arbeit 1999 mit dem Israel-Preis gewürdigt.

Moshe Idel: Alte Welten, neue Bilder. Jüdische Mystik und die Gedankenwelt des 20. Jahrhunderts

Cover: Moshe Idel. Alte Welten, neue Bilder - Jüdische Mystik und die Gedankenwelt des 20. Jahrhunderts. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin, 2012.
Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin 2012
Aus dem Englischen von Eva-Maria Thimme. Jüdische Intellektuelle prägten das Denken des 20. Jahrhunderts tiefgreifend, darunter Walter Benjamin, Gershom Scholem, Paul Celan, Franz Rosenzweig, Jacques…

Moshe Idel: Der Golem. Jüdische magische und mystische Traditionen des künstlichen Anthropoiden

Cover: Moshe Idel. Der Golem - Jüdische magische und mystische Traditionen des künstlichen Anthropoiden. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin, 2007.
Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2007
Aus dem Englischen von Christian Wiese. Die Vorstellung von einem künstlich erschaffenen menschenähnlichen Wesen vom Golem ist tief in der magischen und mystischen Tradition des Judentums verankert.…

Anthony Grafton/Moshe Idel: Der Magus. Seine Ursprünge und seine Geschichte in verschiedenen Kulturen

Cover: Anthony Grafton / Moshe Idel (Hg.). Der Magus - Seine Ursprünge und seine Geschichte in verschiedenen Kulturen. Akademie Verlag, Berlin, 2001.
Akademie Verlag, Berlin 2001
Die Figur des Magus ist bis heute - anders etwa als das vergleichbare Phänomen der Hexe - noch wenig erforscht. Das überlieferte Bild dieser Figur changiert zwischen Scharlatanerie, Zauberei, Astrologie…