Michael Rutschky

Michael Rutschky, geboren 1943, lebt als freier Autor in Berlin und arbeitet für Zeitungen und Zeitschriften, Radio und Fernsehen. 1997 wurde er mit dem Heinrich-Mann- Preis der Berliner Akademie der Künste Berlin-Brandenburg ausgezeichnet.

Michael Rutschky: Mitgeschrieben. Die Sensationen des Gewöhnlichen

Cover: Michael Rutschky. Mitgeschrieben - Die Sensationen des Gewöhnlichen. Berenberg Verlag, Berlin, 2015.
Berenberg Verlag, Berlin 2015
Ein Tagebuch aus der sozialistischen Spätantike, als Franz Josef Strauß Bayern regierte und Helmut Kohl westdeutscher Bundeskanzler wurde. Und als H.M. Enzensberger mit Gaston Salvatore ein berühmtes,…

Michael Rutschky: Das Merkbuch. Eine Vatergeschichte

Cover: Michael Rutschky. Das Merkbuch - Eine Vatergeschichte. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2012.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012
Der Vater, Jahrgang 1893, kleiner Angestellter bei einer großen Wirtschaftsprüfungsfirma, dokumentiert zwischen 1951 und 1973 sein Arbeitsleben in einer Serie von Notizkalendern. Zunächst bleibt rätselhaft,…

Michael Rutschky: Wie wir Amerikaner wurden. Eine deutsche Entwicklungsgeschichte

Cover: Michael Rutschky. Wie wir Amerikaner wurden - Eine deutsche Entwicklungsgeschichte. Ullstein Verlag, Berlin, 2004.
Ullstein Verlag, Berlin 2004
Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs sind die Deutschen immer amerikanischer geworden. Was für den einen der Erfolg eines freien, individualistischen Lebensstils ist, dient dem anderen als Beleg für amerikanischen…

Michael Rutschky: Berlin. Die Stadt als Roman

Cover: Michael Rutschky. Berlin - Die Stadt als Roman. Quadriga Verlag, Köln, 2001.
Quadriga Verlag, München 2001
Es gibt Stellen in Berlin, an denen sich die Stadt so gründlich verklärt und verdichtet, dass sie weit mehr darstellt als sich selbst. Dort entsteht die Stadt als Roman. Die Besucher kennen diese Stellen…