Michael Hochgeschwender

Michael Hochgeschwender, geboren 1961, ist Professor für Nordamerikanische Kulturgeschichte, Empirische Kulturforschung und Kulturanthropologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Religionsgeschichte der USA, die Antebellum- und Bürgerkriegszeit, die Intellektuellengeschichte des Kalten Kriegs und "conservatism" in den USA.

Michael Hochgeschwender: Die Amerikanische Revolution. Geburt einer Nation 1763-1815

Cover: Michael Hochgeschwender. Die Amerikanische Revolution - Geburt einer Nation 1763-1815. C. H. Beck Verlag, München, 2016.
C. H. Beck Verlag, München 2016
Michael Hochgeschwender erzählt, wie sich die nordamerikanischen Kolonien vom britischen Mutterland lösten und zeichnet dabei ein Bild der Revolution, das die gängigen Vorstellungen von Gut und Böse hinterfragt.…

Michael Hochgeschwender: Amerikanische Religion. Evangelikalismus, Pfingstlertum und Fundamentalismus

Cover: Michael Hochgeschwender. Amerikanische Religion - Evangelikalismus, Pfingstlertum und Fundamentalismus. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2007.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2007
Zu den Eigenheiten der amerikanischen Gesellschaft zählt ein im Vergleich zu den ebenfalls hochindustrialisierten westeuropäischen Gesellschaften erstaunliches Maß an Religiosität. Dabei nehmen evangelikale,…